Montag, 11. Februar 2013

Auftrag ausgeführt.... / Erkenntnisse

nachdem ich 14 Tage nach dem Erscheinen meines Postings nun eine sehr nette und höfliche Aufforderung von Pepes Frauchen bekommen habe, doch bitte die Fotos von ihrem Rüden aus meinem Bericht zu entfernen, habe ich das natürlich getan.



Wobei - es hat schon seine Ursachen, wenn ich so etwas poste.
Das liegt einfach auch an dem Hintergrundwissen, welches wieder einmal zu der Erkenntnis führte, dass nicht alles Gold ist, was glänzt.

Und dass auch ich mich manipulieren lasse.
Zumindest eine Zeit lang.
Nur - irgendwann merke ich das.

Das dauert seine Zeit, weil ein Wassermann ja so ein fürchterlicher Kameraden-Typ ist und immer erst einmal "in dubio pro reo" denkt....
Aber er bleibt dabei wach und aufmerksam.

Und irgendwann erkennt auch er die Masche, mit der er manipuliert wurde, wie so viele andere vor ihm auch.


Es scheint schon seinen Grund zu haben, warum kritisch denkende Menschen das Forum besagter Züchterin verlassen oder gesperrt werden.

Aber das war es nun auch -
ich hoffe, alle Fans von JS sind nun glücklich (dass die "Beweis"Fotos aus dem alten Post gelöscht sind).

Und bitte - wenn Ihr Fans hier kommentiert, dann bitte nennt doch Eure Namen, wenn Ihr kein Google-Konto habt. So ein wenig Mut zur Meinung steht einem Menschen richtig gut!

Kommentare:

  1. Wie wäre es wenn Sie sich mal an die eigene Nase fassen?
    Ich habe die Bilder entfernen lassen weil SIE diese ungefragt veröffentlicht haben, aus keinem anderen Grund!
    Ich wurde von NIEMANDEM beeinflusst oder sonst was.
    Und ich werde mich von Ihnen auch nicht beeinflussen lassen.
    Das wollte ich nur mal klar stellen, ich habe nämlich einen eigenen Kopf zum denken und brauche dazu nicht die Hilfe fremder Leute.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sorry, Frau Iris - warum plötzlich so "griffig"?
      Ich bin davon ausgegangen, dass die Veröffentlichung genehmigt sei und verweise auf den aktuellen Mailverkehr mit Ihnen.
      Das mit dem "mich an die Nase fassen" verstehe ich nicht so ganz - ich habe lediglich meine Meinung geäußert und zu der stehe ich auch, egal ob es Pepe's Abstammung oder die Züchterin angeht.

      Sehen Sie es doch locker - Sie haben einen wunderbaren Hund und da kann es Ihnen doch egal sein, ob der Papa nun Hobbit oder Sandro heißt, denn Papier ist geduldig und Sie wollen ja sicher nicht züchten - oder Ihren Rüden ausleihen ... oder?

      Also nehmen Sie doch nicht alles so persönlich.
      Hier geht es um ganz andere - wichtige - Dinge und nicht, ob Pepes Papa so oder so heißt.

      Es geht um Transparenz und Ehrlichkeit. Hundezucht verantwortungsvoll oder als Gelderwerb. Und da gibt es nun mal auch in Deutschland zig Graustufen.

      Aber ich habe früher ebenso reagiert wie Sie jetzt - und wie etliche ehemalige Foris auch - aber vielleicht kommen Sie in einigen Jahren auch zu der Erkenntnis, manipuliert worden zu sein.

      Lassen Sie doch einfach mal einen Vaterschaftstest machen, so wie es seinerzeit auch seitens des PSK bei Frau S. (ne, bei den angegebenen Hunden) durchgeführt wurde.
      Oder lassen Sie es und lieben einfach ihren Pepe.
      Und unterstützen einen Züchter, der sich manchmal manches zurecht biegt.

      Löschen
  2. Ach - noch einen - auch wenn ein Rüde tagsüber eine Hündin bespringt....die empfängnisbereite Zeit ist ein wenig länger... immerhin haben die "die beiden Akte bezeugenden" Damen nicht die Hündin mit ins Hotel genommen - die verblieb beim Züchter.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails