Samstag, 24. März 2012

F-Worte ...

wie z.B. Frühling - wieder einmal.
Gottseidank.

Hatte heute eine dicke Erdhummel zu Besuch und sie wieder unversehrt aus dem Fenster ins Freie geleitet.

Gut, dass die Katzen wieder beim "alten Mann" sind -  da besteht weniger die Gefahr, dass sich Hummeln oder gar Vögel in die Wohnung verirren.
Gegen andere Gestalten helfen sie natürlich nicht...

Oder Freundschaft...
Mir geht es langsam wieder etwas besser - die Seele schnuppert den Frühling und lässt sich verleiten, aktuelle Probleme zu vergessen... oder zumindest erst einmal auf einen anderen Haufen zu verschieben.

Wer mich länger kannt, würde jetzt leicht ironisch bemerken "na, wie isset denn von wegen "Sch**e düngt" - he?"

Ja, ja, da steh ich immer noch zu (und auch dazu, dass man sich dabei manchmal ganz fürchterlich die Nase zuhalten muss!!! Oder von wegen Oberkante Unterlippe in eine gewisse Stase verfällt...) -
ABER -  mir hat die aktuelle Überdüngung gerade mal wieder gezeigt, wie unbeschreiblich es ist, echte, gelebte Freundschaft zu erfahren.

Aber dann nehme ich noch Fantasie -
sie hilft ebenfalls, sich zeitweise von den Verdunklungen, die sich so ab und an über die Seele legen können, abzulenken.

Wobei - das ist nur ein Nebenprodukt.

Aufgabe der Fantasie ist es, die Flügel auszubreiten und und fröhlich!!! zu allen möglichen Ufern zu fliegen.

Wobei - ich glaube, das kann ich nicht verallgemeinern.
Jeder Mensch hat seine eigene Fantasie - und die kann manchmal auch ganz schrecklich sein.

Aber ich möchte jetzt nicht philosophieren (oder filosofieren? - noch ein F-Wort) -
Ich will mich jetzt hier auch nicht pseudo- und laienpüschologisch verquatschen....von wegen "jedem die seine..."

Themenwechsel:

Die EULEN sind am Ausgebrütetwerden:

Kommentare:

  1. Liebe mo -
    du strebst ans Licht wie ein Krokus aus der Erde! Ich freue mich und hab dich lieb!
    Herzlich, Katarina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Katarina -
      Wenn's danach ginge, wären wir doch alle Kroküsse (oder Krokeen??? *lol*) - wobei ich dann lieber kein Krokus wäre, denn die leben nur so kurz, was allerdings meinen bestimmten Erben sicher erfreuen würde...

      Aber ich weiß ja, wie Du das meinst - der unversterbliche zickige Optimismus von omamo -

      Und Du glaubst gar nicht, wie dolle ich Dich lieb hab!!!!

      Löschen
  2. Habe in einem Artikel gelesen dass kreative Menschen oft an Depressionen leiden, scheinbar verarbeitet das Gehirn Informationen anders.
    Kreativitaet soll ein Markenzeichen von ueberdurchschnittlicher Intelligenz sein.....
    Nun ja, gut zu lesen dass es wieder besser geht.
    Ich liiiiiebe die Eulen! Wunderschoene Farbkombinationen und schoene Form.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke mal, dass kreative Menschen einfach sensibler sind bzw. mehr zu ihren Gefühlen stehen - und damit natürlich auch zu dem, was sie bedrückt oder bedroht.

      Und ja - die Eulen und Käuzchen... sie haben was...in den Augen einer Eule kann man versinken...

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails