Montag, 9. Februar 2009


Leo ist da...

da ist er, der kleine schlanke kanadische Bengale... rotbraun gemustert mit grünen Augen... kann kein Wässerchen trüben... ???? !!!!!



Nein, er ist wirklich kein normaler Kater. Aber das wundert nicht wirklich, denn in unserer Familie hat es noch nie "normale" Tiere gegeben... (by the way - wer ist denn auch schon "normal" in unserer Familie - also passt es sich schon wieder).

Macke Nr. 1:

Leo mag keine geschlossenen Türen.

Lernprozess für omamo: in Zukunft Haustür zum Treppenhaus verschließen.

Vorteil: nie wieder Schlüsselbund suchen.


Parallel dazu (Nachteil) kann sich omamo erst einmal jegliches Energiesparen (Heizung) abschminken, denn aus der Wohnung zur bedachten Terrasse gibt es auch noch ne Tür - aber, was da passiert, zeigt Leo hier:

Und schon steht die Tür offen.

Anscheinend hat er mittlerweile die geschlossene Hausflurtür akzeptiert - jetzt ist jedenfalls Ruhe. Leo verfügt nämlich über eine Stimmgewalt, die selbst einen Dieter Bohlen beeindrucken würde.

Das Alien weiß noch nicht so wirklich, wie der neue Mitbewohner einzuschätzen ist - immerhin ist der ja auch ein Kerl und leidet nicht gerade unter Schüchternheit und hat bereits genügend Erfahrungen mit einer Rasselbande von Aussies gesammelt und sich dort ebenfals behauptet. Also legt das Alien erst einmal eine Denkpause ein.

Ansonsten ist alles im grünen Bereich - durch die Wohnung schwebt allerdings stellenweise ein altbekannter, markanter Duft nach Kater.... jepp, Leo ist noch voll im Besitz seiner Männlichkeit und auch gerade Vater geworden, und von solchen kleinen männlichen Imponier- und Besitzmacken läßt sich omamo ja nicht klein kriegen...

Nun warten wir mal ab, wie sich der kleine Leopard einlebt, und was sonst noch so an Macken auftaucht.

Oh je - und was Maypenlay, die schwarze siamesische Schönheit, dazu sagt, wenn sie wieder zuhause ist - (die macht gerade Urlaub beim Ex...)

Kommentare:

  1. Hallo Mo,
    willkommen bei den Blog-Erstellern!
    Deine neue Katze...sorry Kater sieht wunderschön aus aber ich glaube Bengalen sind sozusagen ziemlich "wild"....gabs mal irgendwo eine Reportage im TV
    hab ja auch einen Blog.....schaul mal rein!
    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  2. Der ist ja wohl super schön. Hoffentlich bleibt er so "artig" ......

    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Hi bonnily,
    jepp, Bengalen sind Katzen, die nicht nur in einer warmen Ecke schnurrend herum dösen....aber Leo ist weder (menschlich gesehen) destruktiv (ich kann also Strickzeug und Kardenwolle unbeschädigt liegen lassen)noch hat er hier zu wenig Platz zum Herumstreifen... aber ich muß ihn erst einmal kennenlernen. Bisher unterhalten wir uns immer lautstark oder schmusen (unter beeindruckendem Geschnurre). Aber das kenne ich ja von meinen (Wildfang-) Siamesen....

    AntwortenLöschen
  4. Rosi,
    schön, daß Dir der Eintritt nun doch gelungen ist ....
    Das Dackelportrait ist göttlich!!! Wäre doch auch ein wunderbares Forums-Portrait... von Wegen Nase reinstecken und so....*lol*

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails