Dienstag, 3. März 2009

Genesis - Wochenende





Ach, was war es doch für ein wunderbares, informatives, lustiges, ernstes, leckeres und kreatives Genesis - Wochenende!!!!
Nun gut, die Hundis haben sich sicherlich irgendwann gedacht "die spinnen, die Menschen", aber das tun sie sicher öfter... (das sich Denken einerseits und das Spinnen andererseits....).
Hier ist Lotte, mit der ich zwischendurch ne Portrait-Session hatte (ja, ich weiß, der Blitz muß noch aus den Augen) - aber ist sie nicht einfach nur zum Liebhaben?
Und das Alien - hier gerade mal halbwach - dachte sich auch seinen Teil...
Es gab eine klare Arbeitsteilung am Sonntag (ja, ja, der Samstag zog sich absolut färbefrei bis in den frühen Sonntagmorgen, ließ aber noch so 5 Stündchen zum Schlafen übrig, aber was willste machen - lange nicht gesehen, viel geschehen....)
Also Rosi durfte / mußte / wollte färben, Nika gab Anweisungen und omamo fotografierte.
Und ich muß sagen - so für mich - ich bin begeistert.
Der liebe André, sofern er das jetzt lesen täte, wäre sicher nicht amused, aber ich gehöre nun mal zu der Generation, auf die Murphy's Gesetz immer zutrifft - was heißt, daß mir meistens in der letzten Schicht (von 20-30 lasierenden Farbaufträgen) irgendein Malheur passiert...
Na, und dann darf ich alle Schichten wieder entfärben und von vorn anfangen.
So was entfällt natürlich bei Genesisfarben. Jepp, die Schichten - das bleibt (also die fortgeschrittene Färbetechnik), aber da ich jede Schicht - wenn ich sie denn für fertig halte - dann erst einmal "backe", habe ich für die nächste Schicht einen "festen" Untergrund, der auch bleibt, wenn ich in der aktuellen Schicht etwas korrigieren muß.
"Rooten" , "Backen" - für Reborner völlig emotionslose Fachbegriffe.
Aber natürlich nicht für "Nicht-Reborner".
Selbst Sammler haben da so ihre emotionalen Probleme mit...
Ich werde nie vergessen, als ich mich mit Freundinnen traf, um Garne zu färben und dann unter den Obstbäumen im Garten saß und einen Kopf rootete (= Haare = Mohair = Faser für Faser mit einer Spezialnadel in das Vinyl "einpflanzen", so daß es wie gewachsenes Haar aussieht) - die haben nur den Kopf geschüttelt und mich als leicht abgedreht abgetan...
Warum ich das jetzt hier schreibe?
Huhu Dagmar!!!!
Achtung, jetzt kommt ein Foto -
Kopf mit erster Schicht Farbe im Öfchen!
Jepp, es ist ein Halogenöfchen (man sieht den Deckel gerade nicht), denn so etwas sollte man nicht im normalen Backofen machen - ich mische ja auch keine Farbe auf Eßtellern an.

Aber ich will hier ja kein Tutorial für Reborner einstellen, sondern einfach nur von einem wunderbaren Wochenende berichten... Immerhin hat die Mehrheit meiner "geheimen" Leser keine Ahnung vom Rebornen oder auch gar kein Interesse daran.

Ich selbst hänge momentan immer noch an meinen Filzbildern herum - habe gerade gestern abend eine neue Technik / Idee entwickelt, und es macht mir unglaublich Spaß.

Und da gehe ich jetzt auch wieder hin und mache weiter...

Kommentare:

  1. Unser Wochenende war wirklich klasse. Alien und Lotte verstehen sich super. Die Fotos, die du geschossen hast sind toll. Und Lotte, naja, sie guckt eben wie Dackelchen gucken wenn sie ihren Menschen um den Finger wickeln wollen ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Lotte hat mich gewickelt.
    Um den Finger, die Hand, den Arm.....
    Und es ist so Klasse - Lotte macht es weiblich, das Alien eben männlich chauvinistisch...
    Bin in Beide!! voll vernarrt.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails