Donnerstag, 6. August 2009

Tag 4 im neuen Zuhause...

Hallo Sieglinde,
ich freu mich, auch Dich nun zu meinen offiziellen Lesern zählen zu dürfen!

Mittlerweile haben die Herren alle Varianten des Körbchentausches durch - und das friedlich. Die hellen Flocken im Hintergrund stammen von der vorhergehenden Besetzung - das Alien kann dem Drang zum Kratzen und Nesterbau nicht widerstehen, wenn es sich in das Schafwollkörbchen legt.
Leider war die Reinigungsfee noch nicht da (wo ist die überhaupt? Nicht mal auf das Feen-Volk ist mehr Verlaß! Sonst kommen die doch heimlich in der Nacht...)
Sehr hübsch kann man die Schniedel-Leibchen erkennen (die aus der posthum so berühmt gewordenen moosgrünen Zopf-Woll-Strumpfhose) - schade, daß sie nicht kariert war, dann hätten die Dingerchen als Mini-Schottenröcke durchgehen können - für die Clanchefs Alien Mc Popperfield und Sandro Mc Spock oder so...

Ja, Tag 4 - heute Nacht schliefen sie wieder friedlich rechts und links von meinem Kopf, wobei der Dicke so plötzliche Schmuse-Attacken bekommt. Daß eine Katze "Köpfchen gibt", ist wohl hinlänglich bekannt. Folglich tut das Alien das auch, wobei es mit dem Schnurren noch nicht so klappt.

Aber was der Dicke da anstellt - das ist nicht "Köpfchen geben", sondern "Kopf rammbocken" - das katzenschmuserisch erfahrene Alien mit seiner Liebe zum Vorspiel beobachtet das immer ganz konsterniert.

Der Dicke ist noch auf dem Trip "Ich liebe dich!" - Rumms - (Hundekopf knallt an Menschenstirn) - "doch, wirklich!" - Rummmmms - " Ach war das schön, ich zeig's dir gleich nochmal!" - Rummmmmsrummms - ....
Was willste machen - er ist halt sehr direkt, was ja auch nicht ohne Charme ist.

Heute morgen beim Gassigang fragte er auch schon nicht mehr jedes Mal, ob er jetzt mal zur Seite treten und sein Bein kurz heben dürfe - so langsam scheint er zu lernen, daß morgendliche Gassigänge aus meiner Sicht für die Hunde zum Vergnügen, Lesen, Schnüffeln und für die Verrichtungen da sind - ein lockerer Entspannungs-Spaziergang sozusagen. Hätte ich einen Garten, müßten sie da ja auch nicht "bei Fuß" gehen.

Liebe Margot, ich hab omamo ausgerichtet, was Du im Kommentar gestern geschrieben hast, und sie zeigte mir ganz stolz einige Fortschritte von gestern nachmittag und meinte, doch, das nächste Merino sei bald fertig. Ist ja auch wieder so ein großes Teil (70 x 110).

Kommentare:

  1. Einfach herrlich, wie du das Erlebte an uns weitergibst. Du hast ein grosses Talent und schreibst so erfrischend, dass du dir echt überlegen solltest, diese Geschichten in gebundener Form herauszugeben! Ich wäre Abnehmer....
    Freue mich auf die Fortsetzung und liebe Grüsse, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. *dunkelrotwerd* - Danke, Danke, Danke!
    Aber genau das ist es, was mich am Bloggen so fasziniert - die Leserschaft kommt freiwillig, und ich kann meinen Spaß am Formulieren austoben (auch ohne Hemmungen mal die Stilrichtungen wechseln, denn ich kann auch "ernst" schreiben), gleichzeitig erhalte ich auch für mich ein Tagebuch, kann meine mir wichtigen Dinge vorstellen (Bilder, Gedanken) - und habe zudem auch noch Kontakt zu Euch und Ihr zu mir - einfach genial!

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich doch wieder mal froh, dass ich nur Katzen habe... Die rammen mir ihre Köpfe zwar auch zu jeder Tages- und Nachtzeit überall hin, aber immerhin dezent ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails