Samstag, 18. Dezember 2010

Overflow....

Kennt Ihr das eigentlich auch?
Während frau an einem Projekt sitzt, reift so im Innern ganz heimlich ein neues Projekt heran und macht schon wieder leicht hibbelig...
Je älter ich werde, umso stärker wird diese Unruhe.

So lange sich das auf einen Themenbereich beschränkt, ist das ja OK - aber wenn es anfängt, sich mit anderen Bereichen zu überschneiden, dann wird es langsam lästig.

Also - wenn ich wie jetzt gerade - beim Mützenhäkeln bin, ist es für mich völlig OK, wenn es irgendwann blubbert und ein neues Modell oder neue Farben vor dem geistigen Auge auftauchen und umgesetzt werden wollen.

Aber da stehen ja noch die unfertigen Tänzer-Figuren oben auf dem Werktisch ... ich hatte die Arbeit an ihnen unterbrochen, da ich mir über einige Umsetzungen noch nicht klar war.

Das tu ich rigoros, lasse das Problem einfach im Hinterkopf und warte, bis mein Unterbewußtsein irgendeinen Lösungsansatz ausspuckt.

Das kann auch beim mitten beim Einkaufen sein - die Untergrund-Synapsen arbeiten immer noch einwandfrei.

Problematisch wird es nur, wenn das aktuelle Projekt (oder die aktuelle Projektreihe) noch nicht fertig ist und auch hier noch diverse Ideen auf Umsetzung warten.

Möglicherweise beinhalten die Lösungsvorschläge für die Figuren ja aber auch schon wieder neue Ideen aud dem Modellier- bzw. Puppenbereich...
Dann sind da noch etliche Bilder, die umgesetzt werden und auf die Leinwand wollen, das schlechte Gewissen, dass ich mir den ollen Photoshop immer noch nicht in Ruhe reingezogen hab und stattdessen mit dem Corel herumpantsche...

Wie macht Ihr das?

Kommentare:

  1. Oh ja, das kenn ich nur zu gut. Bin noch nicht mal mit dem neuen Teddy fertig und hab schon längst wieder was Neues im Kopf....Ich beeil mich dann mit dem einem fertig zu werden um mit dem Nächsten zu beginnen, egal, auch wenn es grad nichts mit nähen zu tun hat. Sonst kann ich nicht schlafen und es quält mich. Ich schlaf mit der neuen Idee ein und wache damit auch wieder auf, wenns hoch kommt hab ich zur Krönung davon geträumt.....Geht es aber zu hoch her im Kopf, dann mach ich mal für 1 oder auch 2 Tage überhaupt nichts, ja ich zwing mich dazu, dann kristalisiert sich heraus, was genau mir nun wichtiger ist.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Monika,

    ich bin absolut nicht multitasking fähig, bei mir muss es immer Atep by Step gehen, sonst flipp ich aus, also kann ich gut verstehen was du meinst, nur habe ich eben gar keinen guten Rat parat.

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  3. Das kenne ich auch - ist wohl die Problematik kreativer Leute.

    Ich kann mich dann nicht mehr auf das bestehende Projekt konzentrieren und fange dann erst das Neue an.
    Muss aber die anderen notieren, weil da eventuell schon wieder was Neues im Kopf wächst.
    Im Moment habe ich 5 Baustellen, alle müssten zu 100% bearbeitet werden, aber ich schaffe das nicht, weil da immer eine neue Idee ausgespuckt wird.
    So ist das eben, ganz viel wird ganz langsam fertig gestellt.
    Ich drücke dich
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. ich kenn das auch. gut wenns beim malen ist und ich bei einem bild bin und neben bei ein anderes sich dazwischen schmuggelt, dann eght das noch...aber so viele andere projekte...die noch probiert wollen sein....manchmal kreiselts nur noch im kopf. furchtbar.

    liebe grüße lasse ich dir noch da.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails