Montag, 11. Juli 2011

Ein kleiner Besuch...

Gestern Nacht tappste ich noch mal Richtung Terrasse, um mir noch eine Flasche von diesem wunderbaren beinahe kalorienfreien Discounter Zitronentee zu holen, als ich so im Fastganzdunkel auf den Fliesen vor der Tür ein schwarzes, ca. 4 cm langes Objekt (vom Gefühl her eher Subjekt) sitzen oder stehen sah.

Oh wie gut, dass Frau Garfield (mit Mädchennamen auch May pen Lay oder May genannt), hier zumindest bodenmäßig für krabbelfreie Zone sorgt!
In millibruchstel Sekunden registrierte die Abteilung im Hirn, die für Phobien zuständig ist, dass das Subjekt ein Objekt sei, da es nur sechs und keine acht Beine habe und gab Entwarnung, so dass ich nicht zu schreien brauchte.
Es hätte eh keiner gehört, da Frau Nachbarin ja nun leider nicht mehr nebenan wohnt...

Weil ich aber (und schon gar nicht im Dunkeln!) keinen Käfer mehr anfasse, den ich nicht kenne, holte ich die Kehrichtschippe, bugsierte das Käfertier vorsichtig mit dem Handbesen darauf und beförderte es mit Schwung auf die Außenterrasse.

Heute Mittag nun sah ich den kleinen Kerl (man beachte die unbeabsichtigt aufsteigende Werteskala ... Subjekt...Objekt...Käfer...Käfertier... kleiner Kerl...) auf der Wand eines alten Pflanzbottichs, den ich unbedingt endlich entsorgen muss, aber mir dabei gestern bald den 3. LWS-Vorfall eingehandelt hätte, weil das Sch...ding so schwer ist:

Es ist ein Käferprinz.
Oder eine Käferprinzessin.
Wunderschön, wie er oder sie die Sonne sucht, um dort mit all seinen / ihren Farben im himmlischen Rampenlicht zu stehen...

Und mein blödes Makro-Tele funzt nicht.... (muss ich das normale Objektiv nehmen)





Jetzt, wo ich das gerade schreibe, ist die Sonne weiter gewandert auf die Hauswand von Frau Nachbarins Wohnung. Die liegt meinem Fenster hier genau gegenüber.
Und da krabbelt schon immer so ein dickes Teil herum und sonnt sich ... jedes Jahr.

Ich dachte immer, das sei eine dicke Hummel (sind ja immerhin so ca. 5,5 m bis dahin) und hab mir nie darüber Gedanken gemacht.
Heute habe ich genauer geguckt - es ist dieser kleine Käfer!
und dann flog er weg (ich hab noch nie gesehen, dass das "Ding" da gegenüber in der Sonne ankam oder wegflog) - es war nur einfach da, so im Sommer, solange die Sonne dorthin schien...

Weiß jemand von Euch, was das für ein Käfer ist?
--------------------------------------------------------------------------
Nachtrag:
Murgelchen meint, es sei ein Moschusbock
(Was flirtet der mit mir.... ich bin aus der Duftnummer raus!)

Kommentare:

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Moschusbock

    Schauen sie bitte mal hier.

    Hübscher Kerl :-((

    LG,
    Helga, die mag die Käfer nicht so.

    AntwortenLöschen
  2. Murgelchen scheint da ganz richtig zu liegen... Schönes Exemplar...!

    AntwortenLöschen
  3. ach so einen Käfer hab ich auch die Tage bei uns fotografiert Hab so einen auch noch nie gesehen!

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke auch das es ein Moschusbock ist. haben wir vor kurzen hier auch auf Bild verewigt. Scheint wohl jetzt ihre Zeit zu sein. Sie sollen recht gut duften. Schnupper doch mal dran wenn wieder einer vorbei kommt. Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  5. Ist goldig, die Verwandlung der Sympathiebekundungen mitzuerleben. Ich grusel mich überhaupt nicht vor allem käferartigen.

    Aber ich finde Käferprinz um Längen besser als Moschusbock

    GGLG Shoushou

    AntwortenLöschen
  6. @ Shoushou -
    *loooooooooooooooooooool* -
    gebe Dir völlig recht - Moschusbock klingt nach Parfümerie Douglas beim "Verkosten" (wie heißt das bei den Duftleuten??)von Moschusduft auf ner Hengstparade oder so....

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails