Donnerstag, 6. Oktober 2011

DHL...

... was heißt das eigentlich?

Dauernd Hinterher Laufen????

Zur Zeit erwarte ich einige termingebundene Pakete.
Und der besagte weltweite Paketdienst lässt zwar seine Sendungen per Internet verfolgen, was ja auch funzt, aber dann hört es auch schon auf.

Der Rest ist nämlich wieder ins menschliche Ermessen / Versagen gestellt.

Gut, der fairen Berichterstattung halber sei erwähnt, dass auch angeblich kompetente private Mitbewerber hier ihre Grenzen haben.
Was ja vom Grunde her kein Problem ist, da uns allen ja menschliche Schwächeleien bekannt sind.

Aber so irgendwie sind diese Firmen so damit beschäftigt, sich wirtschaftlich zu re-re-re-....reorganisieren, dass die vielgelobte Kundenfreundlichkeit samt Professionalität auf der Strecke bleibt.
Klar - Professionalität im Ablauf und in der Werbung, die ist da.
Aber ich bin ja nun mal END-Kunde.

Und ich sitze hier mit so einer "Ding...Dong..." Klingel  und einer 28 cm hohen Alarmanlage.
Also - allzeit bereit.
Ausser Gassi-Zeiten, aber da packen die Jungs noch ihre Wagen ein oder sind schon längst wieder auf dem Rückweg (das DHL-Zentrum liegt hier 3 km weiter...).

Also WANN die nun kommen, das ist völlig DHL-Dispatchergottgegeben.
 Das kann mal um 09:00 sein, oder auch irgendwann Mittags.
 Aber sie kommen.
 Immerhinque.

 Mit den Mitwewerbern ist es ähnlich.
 Mein Bote mit den Flügeln ist ein alter, stets schlechtgelaunter Mann (obwohl - wir haben Fahrstuhl!), der in seinem Privatwagen die Pakete durch die Gegend kutschiert.
Aber er hat gelernt, dass ich sauer bin, wenn er nicht bei mir klingelt und mindestens bis 20 zählt - denn ich muss ja auch erst einmal zum Türöffner hechten.
Was schwierig wird, wenn ich gerade was am Pinseln, Schreiben, Filzen oder wie auch immer bin.
Er hat auch gelernt, dass man Pakete in der hauseigenen - ebenerdigen - Apotheke für mich abgeben kann.
Aber die kommen auch wann sie wollen (Zweitjob???? nach Feierabend???)

Und wenn der alte Mann mal nicht kann, sind seine jüngeren Vertreter gleich so pfiffig, sparen sich das Klingeln und den Aufzug und nutzen gleich die Apotheke als Poststelle.
Christof, auf diesem Wege mal meinen offiziellen Dank für Deine schier unendliche Geduld!

Wenn ich Glück habe, finde ich auch eine Benachrichtigung im Briefkasten.

Vorgestern Mittag klingelte es, die Aliensirene ging an, ich sprintete zur Sprechanlage und hörte "Pooohhhhst". Die Aliensirene hört ja erst auf, wenn das Alien sich überzeugt hat, dass ich erfreut über den Besuch bin.
Nur - ich sah keinen "Postwagen" vor der Tür - nur ein Taxi.
 ABER: der Fahrstuhl surrte.
 Also gewartet, und heraus quälte sich ein südlicher Typ, der auch schon ein wenig Deutsch sprach, und wuppte ein erwartetes Paket vor sich her - drängte mich zurück auf die Terrasse - ich drängte ihn dann samt Paket wieder freundlich raus in den Hausflur.
Blick auf den Absender - OK.
 DHL - Expresszustellung.
 Boah - machen die das jetzt mit Taxi???? Jepp.

Gestern Nachmittag aber fand ich einen völlig kleinen, alten, vergilbten und verwölbten Zettel per Zufall in meinem Briefkasten - da stand was von DHL und haben Sie nicht erreicht und versuchen es morgen noch einmal....
Ey - ich war den ganzen Tag zuhause!!!!!!
Und danach bekam ich dann ne Mail von der Absenderin, dass sie im tollen Internet "DHL-Sendungsverlauf" die Info bekommen habe, Paket konnte nicht zugestellt werden...

Wer mich kennt, weiß, dass ab heute  morgen (vor Gassigang) ein DIN A 4 Plakat an der Haustür prangt mit einer Info für den saufaulenblöden DHL-Aushilfsheini. Gebrauchsanweisung, wie stelle ich ein Paket zu.

Und wenn es einer der Stammzusteller ist, dann wird der grinsen - die kennen mich ja auch.
Und finden das auch nicht toll, wie sie verheizt werden.

Kommentare:

  1. Die DHL Umschreibung ist ja mal wieder der Volltreffer, so dass ich erst einmal gelacht habe.

    Allerdings muss ich einräumen, mit den Herrschaften noch nie schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, ganz im Gegenteil, ich staune immer wieder üner deren Schnelligkeit und Pünktlichkeit.

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Hihi... ich musste auch wirklich grinsen. Die DHL Erklärung leuchtet ein!

    Hier ist es aber noch vieeeel katastrophaler. Letztens: Päckchen kommt, ich war nicht da. Benachrichtung, dass ich es in Ort X abholen soll. Täglich in X vorbeigefahren, kein Päckchen da. An Tag 6 wurde ich nach Y geschickt. Auch dort nichts. Mitarbeiterin aus Ort Y hat sich gekümmert und 4 Tage später konnte ich das Päckchen in Z abholen! In Z! Wäre da was verderbliches drin gewesen, das Päckchen wäre wohl in der Zwischenzeit wieder nach Hause gelaufen... und zwar auf eigenen Beinen ;-)

    LG; dieMia

    Die Anweisung würde ich auch gern mal lesen *grins*

    AntwortenLöschen
  3. Grüß Dich, Mo,

    ich bin ja vom ViaE aus schon manches Mal hier vorbei gestreunt, aber heute hinterlasse ich ein bisschen Senf. ^^

    Ich muss ja sagen, wenn ich solche Geschichten höre (und derer hört man viele; auch eine Kommilitonin weiß gar nicht, über wen sie sich mehr aufregen soll - über DHL oder den Götterboten), bin ich immer umso froher. Wir haben hier, wie es scheint, den absoluten Glücksgriff gemacht. 2 DHL-Boten, die sich abwechseln, und die immer pünktlich und immer freundlich sind, und genau wissen, dass unsere Hausnr zwar verwechselbar ist, aber sie halt nicht mehr verwechseln (wir haben eine Hausnr mit i. Dummerweise schreiben viele Unternehmen die Hausnummernzusätze in Großbuchstaben. Und dann sieht ein I schonmal aus wie eine 1 oder ein kleines L und dann wird aus 63I schonmal eine 631 oder aber 63l (L); und dummerweise gibt es alle diese Hausnummern hier auch noch)).
    Aber - unsere DHL-Boten packen's. :)

    Aufregen könnte ich mich lediglich über den Götterboten. Die stellen Pakete auch gern einfach mal so vor der Tür ab, für jeden klaubar. Ab davon, dass die Götterboten-Angestellten nicht wie Götterboten aussehen, sondern eher wie ehemalige Knastis. Da möchte man - als Frau tagsüber allein zuhause - am liebsten immer gar nicht die Tür aufmachen.

    AntwortenLöschen
  4. Könnte ich die Gebrauchsanweisung bitte bekommen? Denn anscheinend werden die DHLler nach den von Dir beschriebenen Kriterien bei der Bewerbung ausgesucht... Ich sitze hier seit 10 Uhr und warte auf ein Paket, das sich laut I-Net "in der Zustellung befindet..."

    AntwortenLöschen
  5. Vor einer Stunde stand ein knackiger udn ausgesprochen süßer (aus sicht der alten omamo) Junge vor der Tür und balancierte 2 schwere Pakete LÄCHELND!!! Trotz meines in 24er Buchstaben an der Eingangstür angeklebten Pamphlets vor der Tür.
    Ich denke mal, entweder hat er sich charmant erwischt gefühlt oder er war es gestern nicht, sondern sein Kollege...
    Egal - als ich ihm sagte, er möge dann doch bitte den Zettel unten abmachen, strahlte er mich an ... OK, er strahlte durchgehend.
    Er sollte befördert werden!

    Was meint Ihr mit "Gebrauchsanweisung"?
    Mein Frustschreiben an DHL (oder andere) Zusteller?
    (P)Foti - bei Dir passt es - Mia hat ne Katzkaterkatze ... Helft der Omma mal über die Straße!
    Ich schreib auch "Individuelle", wenn ich in Form bin ... *loool*

    Und Shoushou - bei Dir trauen die sich das erst gar nicht !!!! Du hast bestimmt so ein kleines Zeichen an der Hauswand...

    Seid gebusselt!
    mo

    AntwortenLöschen
  6. Liebe mo,

    ... habe mich schon so oft bei der Post beschwert, deshalb kann ich alles so gut nachvollziehen!
    Wir wohnen im 3. Stock und dies scheint für Postzusteller ein großes Hindernis zu sein, deshalb klingeln sie erst gar nicht ....und wenn die Nachbarn im Erdgeschoss nicht das sind..... ärgere ich mich umso mehr, wenn ich die Benachrichtigung vorfinde, dass man mich nicht antreffen konnte!
    Viellleicht tröstet es Dich ja ein wenig, wenn Du weißt, dass es Dir nicht allein so ergeht!
    Ganz lieben Gruß
    Lilo

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails