Mittwoch, 28. Dezember 2011

Schlafentzug.....

und Schuld hat das Alien.

Das wird ja nun Anfang Februar 15 Jahre und ist dafür immer noch relativ fit.
Aber eben nur relativ - was bedeutet, es kommt auf die Sichtweise an.

OK, der Jopi lag mit seinen 108 Menschenjahren noch darüber, aber wen wundert es, wenn das Alien mit seinen immerhin 105 Menschenjahren nun nicht mehr auf's Bett hüpfen kann - das konnte der Jopi bestimmt auch nicht mehr.

Bisher ging das noch, weil die omamo ihm ein breites Treppchen gebaut hatte.

Da das Alien aber eben nicht Jopi ist, der bis zum Schluss noch seine Texte auswendig lernen konnte und somit anscheinend geistig voll auf der Höhe geblieben ist, trage ich es ihm nicht nach, wenn sich nun herausstellt, dass das Alien leichte Aussetzer hat.

Was heißt - es hat keine Ahnung, wozu dies Treppendingens wohl da ist.
Nur manchmal fällt es ihm wieder ein...

Und wie das in dem Alter so ist, muss das Alien des nächtens auch so 3-4 mal pieseln, was ja an sich in Ordnung ist - wir haben uns darauf geeinigt, dass die Tür zur verglasten Dachterrasse einen Spalt aufbleibt. Dort darf er das, denn der Boden ist mit Sichbetonplatten auf "Stelzchen" gefliesst, so dass man wunderbar mit dem Gartenschlauch alles wegwaschen kann, da es nach unten abfließt.

Was glaubt ihr, wie froh ich bin, dass dieser Winter bisher so warm ist!!!!

So weit, so gut.

Nur - runter vom Bett kommt es.
Aber wenn es zurückkehrt, weiß es nicht mehr, wie es wieder hochkommen soll und fängt ganz leise an zu fiepen, was sich dann bis zu einem Dobermannknurren steigert.

Irgendwann werd ich dann wach, suche im Dunkeln an drei Seiten meines Bettes nach dem Kerlchen (es kann auch sein, dass es unter dem Bett sitzt, warum auch immer), während der Merlin, jung, kraftstrotzend und mit funktionierender Prostata sich aufplustert und mich vor dem Monster da unten zu beschützen versucht - natürlich ebenfalls mit mächtigem Geknurre.
(Vielleicht ist er aber auch nur sauer, weil er geweckt wurde)

Und während ds Alien sich dann glücklich irgendwo an mir einkringelt und der Merlin, entnervt von meinem Brüller "Aaaaauuuuus!!!!" ebenfalls wieder irgendwo an mich gekuschelt schnarcht (er schnarcht wirklich!), liege ich top-wach, mache den kleinen TV an, denn der hilft immer, und versuche einzuschlafen.

Bis zum nächsten Fiiiiep....fiiiep fieep - knrrrrrr - knuuurrrrrrr...
Und das geht jetzt schon einige Wochen so....

Aber mal ehrlich - kann man diesem kleinen Scheisser böse sein? - ne, nie und nimmer!

Kommentare:

  1. Nee, da kann man wirklich nicht böse sein.

    AntwortenLöschen
  2. Du tust mir echt so leid - Schlafentzug ist eines der brutalsten Foltern.
    Aber ausser dein gesamtes Schlafzimmer umzugestalten fällt mir nichts ein,ausser ein paar Streicheleinheiten für dich

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann es nachfühlen. Meine Biene war im Alter auch ähnlich.

    Des Nächtens jaulen oder bellen. Meist wollte sie beschäftigt werden. Ja, wirklich, sie wollte einfach nur bespielt werden.

    Zu Anfang dachte ich, dass sie mal muss und wir sind dann brav nachts in den Hof getapert - vom 2. Stockwerk - und das gern ma 2 - 3 x.
    Aber außer ausgiebiges Herumschnuppern war nichts weiter.

    Wenn ich mit ihr gesprochen hab und sie geknuddelt hab oder einfach nur wach war, dan war sie ruhig :o( Aber ich musste am nächsten Tag fit sein .... boah....

    ABer was macht man nicht alles für das Tier :o)

    Knuddies

    AntwortenLöschen
  4. @Rosi
    Ne, wenn er nur bespielt werden wollte, dann hätte er das im Bett und fordert das auch ein, wenn ihm danach ist.
    Der muss wirklich pieseln.
    Oder mal was trinken.

    @ Jutta
    ja, ja, dazu schreibe ich auch noch was - aber sonst wäre dieser Post zu lang geworden...

    @ SusiP
    ja, ne?!

    AntwortenLöschen
  5. Nee, böse kann man dem kleinen Kerl wirklich nicht sein und dem Merlin auch nicht.

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe mo,
    ich weiss ja, es ist eigentlich eine Zumutung, aber: Könntest du nicht vorläufig deine Matratze auf den Boden legen, und so dem Alien und euch allen die nächtliche Verwirrung um den Rückweg ins Bett ersparen?
    Er müsste dann auch nicht mehr unters Bett kriechen und könnte sich nach vollbrachter Pieselei ganz selbständig wieder an dich kuscheln, Merlin müsste nicht schimpfen und du könntest in Ruhe weiterschlafen ...
    ... das morgendliche (mühsame!) Aufstehen quasi vom Boden müsstest du halt einfach als Gymnastik oder Beweglichkeitstraining betrachten ;-)
    Ich hatte das seinerzeit für meine alte Katze so gemacht, als sie sich nicht mehr zurechtfand. Ich finde, es hat sich gelohnt!
    Herzliche Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails