Donnerstag, 5. April 2012

Malerei - Archaisches...

So, nu isset raus.
Also zumindest der Korken ... also das Teil, was die  Malerei bei mir verstopft hat.
So hoffe ich doch zumindest.
Ich stelle wieder einmal fest, dass das Bild mich führt und nicht umgekehrt.
Aber das ist ein faszinierender Vorgang, dem ich mich gerne und vor allem neugierig füge.

Die Farben sind etwas zu "leuchtend", aber ich bekomme es hier auf dem monitor nicht anders hin.

"Der Durchbruch" Acryl, 40x40 cm, 04/2012


Ursprünglich war es nur ein 40x40cm Keilrahmen, auf dem ich verschiedene Spachtelmassen und Sonstiges ausprobiert habe.
Dann habe ich alles erst einmal mit Primer geweißt.
Und danach ein wenig mit Farben gespielt...
 
und es ergab sich - so pö á pö - eine Geschichte... ein Thema...
archaisch eben - Wasser, Erde, Sonne (Feuer) Luft...
Es wird also immer archaischer, denn letzten Endes kommt das Leben aus dem Wasser.
 
Also - lass ich doch um Himmelswillen den Fisch herauskommen, wenn er das möchte - und das ist das, was mich bei dieser Art zu Malen so fasziniert.

Ich lass ihn jetzt mal frei - und schaue, was dann passiert...
 
By the way - der Fisch steht als Symbol für verschiedene Dinge - Sexualität, Christentum (oders andersherum)....
 
Aber lassen wir das mal alles weg - es macht mir eine unheimliche Freude, so einfach nach meinem Gefühl zu arbeiten, mich von ich weiß nicht was und Farben und Eindrücken leiten zu lassen - es erinnert mich ein wenig an meine Kindheit, in der ich unbeleckt von allem einfach drauflos malte.
Und da möchte ich auch wieder hin.
 
So, nun ist der dicke Riesen-Fisch da.
Er durchbricht die Barriere zwischen Wasser / Land und Luft...
Und bringt mich zum Nachdenken ... z.B. über über unsere Entstehungsgeschichte...

Oder vielleicht auch nur über den Korken, der mich die ganze Zeit blockierte, einfach wieder unbeschwert zu malen...

Auf jeden Fall bin ich zufrieden mit mir und dem Ergebnis.

Ach ja - an Materialien habe ich diverse verschiedenen Spachtelmassen verarbeitet und mit unterschiedlichen Acrylfarben gemalt.

Kommentare:

  1. Dein Malen hat nicht nur den Fisch entpuppt
    , auch rechts ist diese hohe, priesterliche Gestalt zu sehen .. der Waldwart ? .... eine Gestalt der Maya Kultur .. herrliche Farben und Strukturen , echte Malerei, die Verstand , Fantasie, Herz, Geist, Gefühl, Empfinden .... anrührt.

    Ich danke Dir , dass ich an Deinem Schaffensprozess durch das Schauen teilhaben darf...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nelly, Du machst mir Mut...

      Löschen
  2. Das Bild ist echt geil geworden. Die Farben, die Formen, echt Toll und so schön plastisch.
    Lg Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe mo,
    wenn es so etwas wie "leuchtende Tiefe" überhaupt gibt, dann finde ich genau das in deinem Bild! Beeindruckend eindrücklich!
    Herzlich,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  4. mo, dieses Bild ist eine WUCHT. Ich liebe es und ich freue mich mit dir, dass du wieder so befreit arbeiten kannst. Das ist LEBEN.

    Es muss entstehen. :)

    Bussi deine Oppi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe mo,
    ein wunderbares Bild! Das Wunderbarste ist jedoch wohl, dass es Dir möglich war, zum "Spielen" und damit zum neugierigen Sein zurückzukehren. Wenn das gelingt, sind das DIE Momente, nicht wahr!? Vielleicht könnten wir es ja gar nicht so schätzen, wenn es immer ginge? Vielleicht geht es eher darum, die Phasen eben so zu akzeptieren wie sie kommen? Das Wetter kommt und geht ja auch ;) Daran muss ich mich selbst immer wieder erinnern, wenn ich gerade mal blockiert bin...
    Ich wünsche Dir gemütliche Ostertage und schicke herzliche Grüße aus dem Schneetreiben
    Jana

    AntwortenLöschen
  6. Liebe mo
    diese Bild gefällt mir seeeehr gut! Bin echt beeindruckt!
    Herzlich
    Dodo

    AntwortenLöschen
  7. Das Bild ist die eine Seite, welche für sich schon ein "wunderbares", farbenbrächtiges und ausdrucksstarkes Eigenleben für sich darstellt.

    Aber in diesem besonderm Fall ist für mich der "Leidensweg" deiner Fantasie viel interessanter. Die Art wie du selber deine Arbeit nicht nur bewertest, sondern auch in den einzelnen Schritten darstellst und kommentierst ist äusserst spannend.

    Jeder "Künstler" steckt ja in seine Werke nicht nur viel Kraft und Fantasie, sondern in der Regel auch eine Grundaussage. Nicht jeder schafft es allerdings jene Gedankengänge seiner "Umwelt" aber so anschaulich zu vermitteln, wie du es hier getan hast.

    Ich finde es wunderschön was du da nach dieser langen, kreativen Schaffenspause wieder gezaubert hast.
    Und glaube mir liebe Mo, Acryl ist die vielfältigste und auch wunderschönste Farbgestaltungsmöglichkeit die es gibt.
    Du hast es ja hier bewiesen. ;-)


    Ganz liebe Grüsse aus Bern...

    rolf ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Menno - Ihr macht mich mit Euren Antworten hier beinahe verlegen - aber auch nur beinahe, denn ich bin ja selbst so glücklich mit dem Bild.
    Was mich natürlich wiederum ein wenig unter "Erfolgsdruck" setzt, aber das ist nun mal so und "voll normaaal", und ich kann nicht immer nur weiter kneifen und alternativ nette bunte Sachen entwerfen, nähen oder häkeln oder sonstwassen.
    Ich werde Euch hier auf dem Laufenden halten und danke Euch für Eure Unterstützung!

    AntwortenLöschen
  9. Love it!
    Gehe gerade selbst durch einen Block.... habe tausend Ideen und kann mich einfach nicht aufraffen anzufangen...obwohl wir hier schon 26 C haben.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails