Mittwoch, 18. April 2012

Norwegen.... der Prozess...

Nein, ich kann diesem kranken Zellhaufen da in Norwegen , der aussieht wie ein Mensch,  keinen Hass entgegenbringen.
Ja - bitte nicht mißverstehen - jede Menge unwahrscheinliches Mitgefühl mit den Opfern und Hinterbliebenen!!!
Und eine gewisse ungläubige Erstarrung über das, was er da angerichtet hat.

Aber der Typ ist für mich kein Mensch - sondern irgendein Produkt von allem, was jemals schiefgegangen sein kann.
Ich habe auch kein Mitleid mit ihm, weil er ja gar nicht begreift, was da abläuft.

Und ich ziehe meinen Hut vor der Norwegischen Demokratie, die einem Angeklagten, egal, was derjenige gemacht (oder nicht gemacht) hat, die Möglichkeit gibt, sich dazu zu erklären.

Irgendwann war auch dieses kranke Hirn im Körper eines Menschen ein Baby, was unschuldig auf diese Welt gekommen ist.

Warum erfahren wir eigentlich so wenig über seinen Lebenslauf?

Und nein - auch nochmal zur Klarheit - so jemad gehört weggesperrt.
Auf jeden Fall, um die Menschen vor ihm zu schützen.

Und falls jetzt einer ruft "Kopf ab!" - ja, das wäre in diesem Falle sicher das humanere und auch wirtschaftlicherer Mittel der Wahl.
Aber das macht mich nicht zum Verfechter der Todesstrafe, denn nicht jeder Fall ist so klar wie dieser.

Ich denke mal, wenn ihm die hirnmäßige Unzurechnungsfähigkeit bewiesen wird (wer mag das bezweifeln???), werden sich die Psychodocs an ihm die Zähne ausbeißen.
Warum soll es nicht auch unheilbaren "Hirn-Psychokrebs" geben mit Mestastasen quer durch die Seele?

Wir stehen hier vor einem Endprodukt, an dem vielleicht auch die Gesellschaft schuldig ist.
Also halten wir uns doch einmal den Spiegel vor...

Und ich will jetzt diese meine Gedanken nicht ausweiten auf alle Terroristen dieser Welt - aber so irgendwie jibbet doch immer Ursache und Wirkung.
Und Verantwortliche, die wiederum demselben Prinzip unterlegen sind.

Es gibt den schönen Spruch "wehret den Anfängen".

Und - OK, bevor ich hier wüste Kommentare bekomme - es gibt einfach auch nur kranke Hirne, für die keiner was kann.

Aber wenn es nur diese kranken Hirne, die nicht heilbar wären, dann wäre auch ich - in diesen zu beweisenden (!!!)  Fällen - für eine Elimination.Zum Schutze der anderen.

Ich kann hier nur mal laut denken ... oder eher an-bzw. nachdenken.

Kommentare:

  1. Kann mich dem nur anschliessen...... er ist ganz bestimmt Geistesktank...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja.
      Geht gar nicht anders.
      Und insofern nutzt es nichts, wenn wir den Hass, den dieser Kerl in sich verspürt, mit ebensolchem Hass antworten.
      Ich kann einen Menschen verstehen, der sich dem Terrorismus verschreibt, weil er nur ungerechte Gewalt erfahren hat (Beispiel Palästina). Dass das nicht richtig ist, so zu reagieren, ist auch klar - aber für mich sind Terroristen auch wiederum Opfer...
      Also: wehret den Anfängen.
      Oder aber haut so drauf, dass es keine Unschuldigen trifft.
      Aber das ist natürlich ungemein schwieriger... und kommt wahrscheinlich auch nicht so medienwirksam rüber (siehe Greenpeace)

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails