Freitag, 21. Juni 2013

Danke...

... für die verstehenden Statements zum vorhergehenden Posting...

Nur - Wenn Schlangen sich häuten, haben sie sicher nicht das Problem, dass ihnen das Hirn immer dicker wird....
medizinisch möglicherweise ein sogenannter Creacephalus, sprich: rechtshirnige Ideen-Blähungen, die sich erst im Laufe der nächsten Wochen langsam konzentrieren werden...

Dieses Bild zeichnet augenscheinlich mögliche Folgen eines unbehandelten Crea-Cephalus auf:

Foto: Left brain: I am the left brain. I am a scientist. A mathematician. I love the familiar. I categorize. I am accurate. Linear. Analytical. Strategic. I am practical. Always in control. A master of words and language. Realistic. I calculate equations and play with numbers. I am order. I am logic. I know exactly who I am.

Right brain: I am the right brain. I am creativity. A free spirit. I am passion. Yearning. Sensuality. I am the sound of roaring laughter. I am taste. The feeling of sand beneath bare feat. I am movement. Vivid colors. I am the urge to paint on an empty canvas. I am boundless imagination. Art. Poetry. I sense. I feel. I am everything I wanted to be. 

Also müsste omamo eigentlich mal ein wenig Links-Hirn-Training machen, um nicht dauernd mit dem Kopf auf die rechte Schulter geneigt (nein, dieses mal sind es nicht die HWS-Vorfälle...) herumzulaufen.

Aber das wird wohl auch vergeblich sein, denn wie sie heute abend in der bildenden Zeitung las, sind fehlende Zähne schuld an der Vergesslichkeit.
Das haben nordische Forscher herausbekommen - nämlich, dass das Kauen die Synapsen beflügelt.

Als ob Leute mit Drittzähnen nicht kauen würden....

(Oder Menschen mit Zähnen automatisch kauen, wenn sie was gefragt werden....)

Ich werde es ausprobieren.
Fragt mich, was Ihr wollt - ich kau dann erst mal ne Runde, bevor ich mich äußere.

Zitat BILD online von heute, 21.06.2013:
Wer viele eigene Zähne im Mund hat, hat ein besseres Gedächtnis. Eine norwegische Studie zeigt: Kaubewegungen stehen in direktem Zusammenhang mit der Art, wie das Gehirn Erinnerungen bildet und speichert, Nervenverbindungen geben Signale weiter. Je weniger eigene Zähne ein Mensch noch besitzt, desto weniger Signale werden ins Gehirn gesendet....
(mehr im Printmedium)

Omamo sitzt derweil leer-kauend im Ektorp und versucht ihren Rechtshirn Input zu subsumidingsen.

Und ich geh jetzt Serie gucken.
Buena Notte!

Kommentare:

  1. Du hast echt kaum noch Zähne, Es heißt " Buona notte" oder spanisch vermutlich (also ich vermute hier echt) "buenas noches",,,,geh zum Zahnarzt, herrjeh...Gott, hab ich ein geiles Gebiss *prust*...da kann man gehirnmäßige Ausfälle doch noch kompensieren...NOCH...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - Du hast Recht... ich erinnere mich wieder... *loooool*

      Löschen
  2. Da bin ich ja sehr beruhigt, das die Zahnärzte schuld an meiner Vergesslichkeit sind. Endlich habe ich einen Sündenbock. Die müssen ja immer bohren und bohren... und nach 3 mal füllen, haben sie plötzlich das Gefühl sie müssen mir den Zahn dann ziehen. Und einmal habe ich ein Vollkornbrot gegessen und da war ein Stein drinnen. Der Zahn ist gleich ins Zahnfleisch verschwunden und der Zahnarzt hat ihn mir natürlich rausgebuddelt. :-) Aber wenn es um Kaubewegungen geht, dann müssten eigentlich die ohne Zähne intelligenter sein, denn da muss man ja auf alles viel mehr rumkauen, bis das endlich klein ist. :-)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag.
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es vielleicht daran liegt, dass man sagt "ein Gedächtnis wie ein Elefant..." - dass die so mächtige Stoßzähne haben? Obwohl sie damit ja kaum kauen ... aber die dürften einiges an Wurzelnervenpotential aufweisen...????

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails