Montag, 11. November 2013

Ausstellung in Oldenburg "Kunst und Handwerk"

Hier mal ein paar Bilder...
(Für größere Ansicht einfach ins Bild klicken)
der Stand....nein, es ist nicht so dunkel, im Gegenteil, es war sehr gut hell, aber ich habe nur auf die sonst übliche Beleuchtung verzichtet, weil die Lampen hier einfach gestört hätten.
Ohne Rückwand (die immer noch erst halbfertig ist, aber das ist gut so, denn omamo hat noch ein paar neue Ideen in punkto Stabilität mitgebracht).

Es hat Spaß gemacht, zumal links danebeSieglinde ihren Rebornstand hatte.
Und dann kam noch Jessica (Mobifilz) und brachte ihren Schnüffelkäfer mit (das war auch so abgesprochen).
Ein Blauling kann auch Schneidersitz....
Der Pate umgibt sich mit zwei Eulen... Odin hatte zwei Raben.... Oh je, schon keimt die nächste Idee....
Dieser Grauling beobachter alles sehr genau und lässt sich auch von den kleinen Engelchen zu seinen Füßen nicht irritieren...
Ein Gelbling ist und bleibt einfach vornehm elegant....
Noch ein Gruppenfoto mit Farblingen, Glücksmönsterchen, Eulen... Kaffeekanne und Marzipankartoffeln....
Die beiden Prinzenpaare bleiben lieber unter sich - klar, sie haben plötzlich ernsthafte "Konkurrenz" bekommen....
Der Schnüffelkäfer von Jessica - der Blauling wollte ihn am liebsten behalten!
Moin, Moin! Der Schnüffelkäfer ist einfach nur gut drauf!
Schnüffel bringt zusätzlich Stimmung rein....
Es hat wirklich Spaß gemacht.

omamo freute sich heute morgen - zurückgekehrt aus Oldenburg - aber so richtig über den Kommentar in der NWZ online (Auszug):

Produkte handgemacht

Viele der Standbetreiber verkauften ihre hanggemachten Produkte allerdings nicht nur, sondern ließen die Besucher vor Ort auch am Entstehungsprozess derselben teilhaben. So zum Beispiel Louis Pfeiffer, der routiniert und aus dem Gedächtnis die biblische Weihnachtsgeschichte auf eine rote Christbaumkugel schreibt. Oder auch der Holzkünstler Holger Lenk aus Syke, der Schwibbögen und Weihnachtspyramiden anfertigt. Am Stand von Monika Held bekommt das Wort Unikat noch eine zusätzliche Bedeutung. Ihre Fantasiepuppen aus Stoff und Filz, die einem Zauberwald entsprungen zu sein scheinen, sind ungewöhnlich und einzigartig. „Eigentlich wollte ich damals etwas ganz anderes machen, dann kamen diese Figuren heraus“, erzählt die Künstlerin aus Hannover, die zum ersten Mal bei der Oldenburger Ausstellung dabei ist.
--------------------------

Ne, ehrlich - so etwas macht einen stolz (im positiven Sinne). So auch die vielen Gespräche mit Besuchern und Besucherinnen. Und es soll mir niemand erzählen, dass er sich nicht über (ehrliche) Anerkennung seiner Arbeiten freut!

Und das ist es auch, was omamo motiviert, immer weiter zu machen....

Kommentare:

  1. Liebe Mo, ich gratuliere Dir herzlich zu dieser Ausstellung und Deinen wunderschönen Puppen und Kreationen.
    Eine wirklich märchenhafte Truppe hast Du da geschaffen und der scöne Kommentar bestätigt Dein Tun.
    Liebe Grüße
    Erika

    AntwortenLöschen
  2. Die hast Du ja alle schön ausgestellt. Und diese tollen Stühle auf die Du sie gesetzt hast. Würde mich nicht wundern, wenn ein Filmemacher sie eines Tages Dir alle aufkauft und in einem Film lebendig werden lässt...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Klasse Mo!
    Mir gefallen sie ALLE!
    Jede hat ihre eigene Persönlichkeit + Ausstrahlung!
    Einfach nur toll ♥♥♥

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Mo!
    Mir gefallen sie ALLE!
    Jede hat ihre eigene Persönlichkeit + Ausstrahlung!
    Einfach nur toll ♥♥♥

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  5. Oh Mo, Deine Figuren sind einfach Klasse!
    Mir gefallen alle. Jede hat ihre eigene Persönlichkeit + Ausstrahlung.
    ♥♥♥

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
  6. @ alle -
    ja, es war toll. Und die Resonanz grandios.
    Das tut so richtig gut, denn omamo macht diese Puppen ja einfach erst einmal aus einem - wie soll ich es sagen - "Bedürfnis" heraus. Und dann sind sie wie Kinder, und jede Trennung von ihnen tut ein wenig weh....das ist auch der Grund, warum ich sie nicht "verscheuere".
    Nein, sie sollen geschätzt werden.
    Auch wenn sie nur dekorativ da sitzen.
    Aber ich oute mich - ich spreche mit meinen Figuren. Ab dem Punkt, wo sie die Augen bekommen....

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails