Freitag, 27. März 2009

AUA!

Na wunderbar - seit gestern mittag zieht es wunderbar gleichmäßig und beidseitig bei jeder Bewegung vom Hals bis runter zu den Schulterblättern...

Das nimmt Schwester Rabiata (noch ein alter ego) aber erst einmal nicht so ernst, weil es kann nicht sein, was nicht sein darf. Schulterbeschwerden haben nur die anderen. Die kann man dann auch aus ehrlichem Mitgefühl bedauern und beraten - aber man selbst ist doch wohl voll fit, oder?

Na ja, da war mal vor ein paar Jahren so ein ominöser Bandscheibenvorfall im Halsbereich, bei dem sich nach mindestens 2 Röhrenuntersuchungen herausstellte, daß es schon der zweite war, aber das liegt doch nun lange genug zurück!

Und an das leise Knacken, wenn man den Kopf dreht, hat man sich auch gewöhnt. Hunde, die bellen, beißen nicht - Hälse, die beim Drehen knacken, brechen nicht ab. Oder wie?

Nun ist dieser Bewegungsschmerz aber immer noch da, und wir haben jetzt schon heute und nicht mehr gestern. Das heiße Bad gestern abend hat nicht geholfen, das Heizkissen im Nackenbereich war auch nicht das Wahre, und die künstliche Fango-Packung suchen und in die Mikrowelle stecken wäre zu viel Bewegung gewesen plus keine Lust dazu.

Aber die Nacht ist überstanden.

Das Alien hat wohl was gemerkt und lag des öfteren Rücken an Rücken, langgestreckt wie eine Katze, genau an dieser Problemzone und wärmte. Ich sag doch - Therapiehund!

Nun fiel mir heute morgen beim Gassigehen ein, daß ich ja noch die Thailändische Wundersalbe habe - ne, nicht "China-Öl", "Tiger Balm" oder ähnliche Massenprodukte, sondern so eine ganz spezielle, die extra in Thailand für die medizinischen Masseure angefertigt wird. Und die merkt man, wenn sie aufgetragen wird!!!

Es war zwar etwas schwierig, diese rückwärtigen Schulterpartien einzureiben, aber erfolgreich.

Ich bin mir nicht so ganz klar darüber, ob es eine gesunde Portion unausgelebter Masochismus ist oder einfach "kein Bock" auf Wartezimmer und gestressten Arzt, der ein Zeitproblem hat.

So, und über den nun so siam- erinnerlich duftenden Schultern kommt locker mein Lieblingstuch, aus erlesenster Merionowolle in verkürzten Reihen (von Michaela für mich zum vorletzten Geburtstag gestrickt) , und das strahlt ebenfalls eine angenehme Wärme aus, während die vom Bumiphol empfohlene Salbe in den Tiefen der Schultermuskulatur wärmend und durchblutend wirkt.

Wäre doch gelacht, meint Schwester Rabiata, wenn wir das nicht bis Mitte nächster Woche wieder hinbekommen!

Omamo hat nämlich gestern schon gemeckert von wegen Sticken ginge ja noch, das könne man auch aus dem Handgelenk machen - und ja, ein wenig Trockenfilzen auch noch, wenngleich eingeschränkt - aber alles, was da draußen liegt und noch naßgefilzt werden muß - ja wer soll denn das machen? Ab nächsten Mittwoch haben die Meterolügen wieder Frühling angesagt!

Und Naßfilzen ist echt Krafttraining!

Und wir beide haben dann omamo angeguckt und versprochen, bis Mittwoch sei das Problem behoben.

Und wenn nicht?

Maypenlay!

Ach, und übrigens - "Abwrackprämie" -

Seit 3 Tagen sitze ich grinsend vor Nachrichten oder Talkshows.... da hab ich ja wohl doch nicht so Unrecht gehabt, gelle?????

Kommentare:

  1. Oh, mo, herzlich willkommen im Club der Gelenkkranken.... ich hoffe, es geht bald wieder besser ...

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails