Samstag, 28. März 2009

immer noch Aua.....

Nun, die Nacht habe ich einigermaßen gut verbracht.
Nur dazu, den TV auszuschalten, hat es nicht mehr gereicht.
Aber dafür weiß ich jetzt auch, wo "Ostpreußen" gelegen hat und daß es in "Masuren" über 3.000 Seen gibt, die die Gletscher nach der Eiszeit hinterlassen haben - Phönix sei Dank.

In meiner Schulzeit haben wir uns die Vokabelhefte unter's Kopfkissen gelegt - in der Hoffnung, daß sie irgendwie durch die Gänse- oder Entendaunen in unser Hirn gelangen (diese Hoffnung starb jedes mal).

Aber das mit dem "annen" TV - das erscheint mir gar nicht so blöd.

Aber bitte nur für schlafgestörte Erwachsene - die Kiddies sollten doch lieber mal erst die Hirnregionen aktivieren lernen und vor allem LESEN - (wozu auch das Schreiben gehört).

Darüber wollte ich jetzt eigentlich gar nicht schreiben, sondern nur den fertigen Fisch einstellen - aber nun bin ich mal dabei und dann denke (schreibe) ich auch fertig.
Kann mich ja eh keiner dran hindern, gottseidank!

Und ich muß jetzt ganz doll aufpassen, daß ich nicht gleich ein "Buch" schreibe, aber das brennt mir schon auf der Seele.

Irgendwie kommt mir unsere Kiddie-Generation (oops - mußja schon sagen, die Enkel/innen, obwohl das mit den Kindern bereits anfing) so vor, als würden die nur noch phonetisch und / oder über das Auge / Internet kommunizieren.

Nun, über das Auge haben wir (und ich denke, selbst die Steinzeitmenschen) schon immer kommuniziert. Aber das war immer noch was in Realität - sprich, zum Anfassen. Und da gab es Gerüche, Töne und eben völlig reale Reaktionen - all das, was es in der virtuellen Welt eben nicht mehr oder richtig schick geschönt und getrickst wird.

Das ist aber noch ein anderes Thema, was sich von dem, was ich gerade ansprechen möchte, abzweigt (aber auch dazu gehört).

Meine Frage:
Warum lesen die Kiddies heute nicht mehr?
Ich denke mal, daßLesen die Phantasie viel mehr anregt als Videos oder Filme zu sehen - das ist doch letztendlich unkontrolliertes Fastfood.
Ich habe nichts, absolut nichts!!!! gegen Filme oder Videos - auch nichts gegen Fastfood, im Gegenteil, ich liebe es ab und zu!

Ich weiß nur nicht, warum den Kiddies das Vergnügen und die unendlichen Welten des Lesens, sprich der "macht des Wortes" entzogen wird.

Und wenn ich jetzt von "Kiddies" spreche, muß ich mich korrigieren und begrüße jeden Erwachsenen, der sich bis hierhin durchgelesen hat -

Der wird auch verstehen, was ich meine.

Es ist einfach ein Unterschied, ob ich Pippi Langstrumpf gelesen oder nur als Film gesehen habe, um es mal ganz banal zu sagen.

Ja, und jetzt guck ich mal, ob ich ein einigermaßen gutes Foto vom Fisch bekomme....

Da isses - Fressen und gefressen (gefangen) werden....

Kommentare:

  1. Oh, mo .... Ostpreußen .... mein Papa hat seine Kindheit dort gelebt .... und wenn er erzählte, so lebhaft und detailgetreu ... ich denke immer, ich muss doch schonmal dort gewesen sein. Aber ich bin mir sicher, irgendwann fahr ich da mal hin. Es muss einfach wunderschön sein, dort..... *träum

    tja, lesen .... Kinder für Bücher zu begeistern fängt damit an, dass man als Erwachsenen ihnen diese gebindenen mit bunten Bildchen bedruckten Seiten anbietet, sie dazu erzählen lässt und mit ihnen gemeinsam Geschichten dazu erzählt, erfindet,fantasiert.... oder, einfach vorliest ..... Wer sich hier aber auf Geschichten auf CD oder Kasetten verlässt, die wunderbar erzählen (auch ich liebe Hörbücher) der muss sich nicht wundern, wenn Kinder keine Bücher mögen.
    Aber die Zeiten ändern sich, hab ich festgestellt... der Trend geht ganz offensichtlich hin zum Zweitbuch .....

    AntwortenLöschen
  2. Na, dann keimt ja wieder Hoffnung bei mir auf....

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails