Dienstag, 28. April 2009

Abendhimmel....

Es gibt so enige Dinge, die ich liebe, zu fotografieren -
Menschen (am liebsten so, wie sie wirklich sind),
Tiere (entweder als "Jagdbeute = hab ich jetzt auch endlich gesehen" oder im Schnappschuss) , Natur (siehe die Frühlingsbilder)
und Himmel.
Na ja, und natürlich auch, was das Auge so plötzlich reizt... (auf Reisen zum Beispiel).
Wer selbst fotografiert, weiß, was ich meine - man muß eben den Blick dafür entwickeln.
Was mich unsäglich nervt, sind Produktfotos - dieser Wahnsinnsaufwand, zum Beispiel so ein Rebornbaby zig mal in neue Positionen bringen, möglichst auch noch zwanzig mal umziehen...
Ne, das ist nun gar nicht mein Ding.
Gut, wenn ich muß - aber dann auch nur auf den letzten Drücker und eben - weil ich muß.
Mit meinen Bildern ist das wieder anders - die hängen halt ganz ruhig und das geht dann.
Aber gestern abend hat's mich gerissen - ich sitze am PC und gucke so denkend aus dem Fenster und was sehe ich?
Einen Abendhimmel, der so etwas von unglaublich in den Farben und Wolken ist, daß es mir schier den Atem verschlagen hat.
Na, da hättet ihr omamo aber mal die Treppe runter rasen und den Fotoapparat grapschen und auf die Terrasse hechten sehen sollen - gut, daß die HWS Bandscheiben mittlerweile völlig entspannt waren ( die3. Dröhnung hatte sie schon intus), sonst hätte das möglicherweise fatale Folgen gehabt...
Hier isser:
Würde man das malen, würden die Kritiker brüllen "Kitsch as Kitsch can!"
Ich habe die Bilder auch nicht bearbeitet, sondern so eingestellt, wie sie vom Chip kamen.
Und bin erstaunt, wie gut mein Kamera(d)chen die Originalfarben eingefangen hat.
Dafür ist der Himmel heute hellgrau und langweilig und es nieselt so ein wenig vor sich hin - aber das verzeih ich ihm, nachdem er sich gestern abend so angestrengt hat!

Kommentare:

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails