Freitag, 21. August 2009

Ah ja.
Die Wetterfeen und Feenriche hatten für ab heute nacht Unwetter und Temperaturstürze vorausgesagt.

Hannover Misburg scheint irgendwie nicht auf der Unwetterkarte zu liegen (gottseidank!!).

Ich weiß nur noch, daß der Dicke ab und an den Wind angebellt hat, der durch's gekippte Schlafzimmerfenster durch den Wohnbereich über die Terrasse wieder nach draußen und sonstwohin gehuuuuuuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiht ist - und das gab sich dann, als mo schlaftrunken mit leichten Arthroseknien das Schlafzimmerfenster entkippt und somit geschlossen hatte.

Mit dem Erfolg, daß der Dicke den Rest der Nacht die Klappe hielt und mo dafür ihr Kopfkissen und den Rest des Bettes vollgemnässt (nein, physiologisch!!!! reiner, sauberer, natriumhaltiger echter Schweiß!) und einen Liter Medium Wasser portionsweise weggekippt hat, was natürlich jedes mal den Dicken wieder auf's Tapet brachte, der nachgucken musste, ob mo nicht von einem Flaschenschraubdeckel erschlagen würde.
(Also kalte Schnauze ins Gesicht und schwere krallige Pfotentritte auf ggf. im Wege liegende Weichteile)

Das Alien war auch nicht mehr anwesend, sondern irgendwo unterm Bett (es hatte wohl die Unwetternachrichten im TV mitbekommen, ist ja ein superkluges Kerlchen, aber hat nen Mordsschiß vor Donner und Silvesterknallern)

Egal.
Ich wollte ja eh erst einmal nix mehr über Hunde oder männliche WG-Genossen schreiben.

Dennoch - die Nacht war irgendwann zu Ende, der Kaffeedurst nahm überhand und der Morgen seinen Gang.

Mit Kaffebecher bewaffnet stokelte mo Richtung Treppe zum PC - und entdeckte eine dunkle, längliche Angelegenheit Richtung Terrassentür.

OK.
Erst mal Kaffe.
Beide Herren folgten verdammich gut erzogen und irgendwie "la-la-la-la-la-la" der Chefin, um sich dann ihre Liegestätten neben dem PC auszusuchen.

Könnte es sein, daß sie sich verbrüdert haben?
Seniorchef mit Juniorchef gegen Chefin?

Chefin blockte erst einmal alle schlechten Gedanken ab und guckte sich durch Foren und Mails.

Und seltsamerweise hielt der Dicke sich zurück - dessen Darmuhr geht nämlich vor und meldet sich schon ab 06:35, was das Alien natürlich oberaffengeil findet und dann ordentlich mithüpft und fiept und singt - wobe der Dicke die Macht des Wortes (Verzeihung - des Bellens) erkannt hat.

Aber um 06:50 war es dann so weit - also Gassigang.
Auf dem Außenthermometer schon wieder 20 Grad.

Vorbei an der dunklen Wurst.
Beide guckten völlig desinteressiert weg.
(ich hatte ja gehofft, daß sich einer was merken lässt...)

Na ja - aber ich werd ja gleich sehen, wer wie....

Nix da.

So was von fraternisierender Eintracht hab ich noch nicht erlebt.

Beide immer gemeinsam unter Büsche oder ins tiefe Laub -jepp, an der Körperhaltung kann man erkennen, was wer gerade macht - aber - menno - ich krieche doch nicht unter'n Busch! Und der Dicke sowieso - immer mit der Vorderfront zu mir. Nur gegrinst hat er nicht.

OK.

Zuhause angekommen, Wurst entsorgt, den Herren Frühstück bereitet und frustriert wieder an den PC gesetzt.

Und nun liegen sie da, die beiden Paschas, und ich frag mich zum xten mal, wer hier eigentlich wen hat.

Kommentare:

  1. Deine Frage hat durchaus ihre Berechtigung. Ich hab' ja auch manchmal so den heimlichen Verdacht, dass ich bei meiner Katze wohne und nicht umgekehrt. Bin da so ein geduldeter Gast, praktisch als Ernährerin, aber ansonsten gehört die Wohnung nur auf dem Papier mir. So irgendwie eine Art Haushaltshilfe für die Katze, das trifft es am ehesten.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  2. Bei Katzen weiß man ja, daß
    nicht der Mensch eine Katze hat, sondern die Katze hat einen Menschen, und intern sprechen Katzen auch nicht von ihrem "Menschen", sondern ihrem "Dosenöffner".

    Und so, wie Du es beschreibst, ist es haargenau so!

    AntwortenLöschen
  3. Du hast nicht nur Hunde , du hast Zwergpinscher.
    Diese Hunde gehören mit zu den intelligentesten Hunderassen, meine Liebe. Und sie lernen von ihren Besitzern.
    Und da du ja auch keine dumme Nuss bist, kannst du davon ausgehen, dass diese beiden Superhirne, alles möglich machen, um ihrem Boss , doch noch eins reinzuwürgen.
    Da man alleine seiner Herrschaft nicht mächtig wird, verbrüdert man sich und somit erhöhen sich die Chancen deutlich.
    Nun, somit sorgen diese beiden dafür , dass deine Altersdemenz sicherlich um 10 Jahre verschoben wird, da du aufmerksam die Machenschaften deiner Gemeinde im Augen behalten musst.

    Weiterhin viel Spaß
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Hi liebe Anonym - Jutta,
    Du hast völlig Recht, sonst hätte ich auch nicht so viel unverschämten Spaß mit meinen Zwergen!

    Was meine Altersdemenz angeht, mit der ich ja so gerne kokettiere (ist, unter uns, wie mit dickem Bauch oder einem Reborn-Baby im Arm sofort einen Sitzplatz in der Straßenbahn zu bekommen) - 10 Jahre minus reichen für die Pinschis nicht.

    Denen mußt Du Dich intellektuell angleichen bzw. sie austricksen, oder Du hast verloren.

    Also nix is mit Omis Schnuckiputzi.

    Wem sachste das....

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails