Donnerstag, 27. August 2009

Merinofreude und Pilztrauer...

Bin heute ein wenig spät dran - aber irgendwie summieren sich mails und Foren und die dazu nötigen Lese- und Antwortzeiten, sofern frau nicht nur "blabla" schreiben will.

Also fang ich doch erst einmal mit etwas "Unverfänglichem" an - nämlich der Frage, wo denn nun endlich die restlichen fertigen Merionobilder bleiben.

*lol* - "fertig" ist gut!

Es ist ja so einfach, eine Skizze zu machen.
Jeder, der zeichnen kann, wird mir das bestätigen.
Und danach kommt dann die Umsetzung in das endgültige Bild.

Nicht anders funzt das mit den Merinos.

Die Ausarbeitung - DAS ist die Arbeit, die zeitintensiv ist.
Bei rein grafischen Entwürfen ist es eher ein wenig "Fleißarbeit" - obwohl, ich hab auch schon diverse Konturen wieder aufgetrennt, weil es dann doch nicht so stimmig war...

Und bei den - ich will mal sagen - spielerischen oder eher "malerischen" Entwürfen, da ist es echt ein absolut zweiter "endgültiger" Arbeisgang - welche Farbe sticke ich auf? Wie? Wo? - na ja, so wie der Maler einen Pinselstrich bedenkt... nur, daß Sticken etwas länger dauert als ein Pinselstrich.

So hängt hier noch dieses Bild (am Weihnachtskegel)

Und jenes:
Als auch dieses:
Es ist ungefähr so, als wenn Ihr einen Pullover entwerft und ihn dann erst einmal stricken müßt (und ggf. vorher noch ein paar Garne einfärben).

Soweit die Infos aus omamo's Studio.

Und nun muß ich aber noch was Trauriges loswerden -

Ihr erinnert Euch an diese beiden herrlichen Pilze auf dem Baumstumpf im Wäldchen?

Gestern morgen waren sie noch da.
Gestern Mittag sah der Baumstumpf so aus:
So richtig schön das Teil, mit dem die beiden wunderschönen Pilze, die monatelang gewachsen waren, mal so eben geköpft und zerstört wurden, in den Baumstumpf hineingesteckt:
Mir tut so etwas weh.
Bin ich sentimental?
altmodisch?
Ich glaube nicht.

Ich habe nur etwas gegen puren Zerstörerwahn.
"Mir geht's Scheiße, also hau ich Dir einen über die Rübe!"

Das hilft niemandem.
Sonst würden solche Zerstörer das ja auch nur 1x machen und wären dann von ihren Frusten und Ängsten befreit.

Ich habe gottseidank das eine Flügelchen noch gefunden, und schau mal, ob ich es trocknen kann (es ist so ca 15 cm lang)
Da haben es die Baumpilze, die sich mehr bedeckt halten, viel leichter als so ein orange-gelb-weiß leichtender Pilzschmetterling:
Na ja, wie im "wirklichen Leben"...

Kommentare:

  1. Der erste Pinselstrich auf weißer Leinwand..... wie schrecklich..., das dauert lange!

    Oh, mo... meine Jungs hatten immer einen Stock in der Hand als sie so ca. 4 Jahre waren. Nichts war sicher vor Ihnen und ihren Stöcken.
    Mein schöner Rittersporn (Delphinium).... wenn ich daran denke. Kommt her ihr kleinen Ritter, ich hole mein Schwert und dann kämpfen wir wie richtige Männer!

    AntwortenLöschen
  2. Jepp.
    auch wir Mädels haben als Kinder Blumen geköpft...
    Nur an der Stelle laufen keine kleinen Ritter alleine herum, um die Welt zu retten.
    Und das ist es, was mich traurig macht - diese "Ritter" sind mindestens 15 Jahre alt und halten ne Bierflasche in der Hand.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mo,
    aber klar bist du sentimental (gefühlvoll), und altmodisch selbstverständlich (hoffentlich) auch! Die Natur schützen zu wollen ist doch ein Urbedürfnis! Der Ärger/die Trauer über zerstörte Pilze lässt nicht auf Gefühlsduselei, sondern auf gesunden Menschenverstand schliessen...
    Und dass der Weg von der Idee bis zum fertigen Werk gelegentlich lang ist, verstehen doch alle, die sich selbst kreativ betätigen. Wir werden deine vielversprechenden WIPs bewundern - egal, ob früher oder später!
    Herzliche Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  4. Ja mo, wenn da kein Druck dahinter steht und du es unbedingt fertig haben mußt, dann geht es eben gemächlicher daher.

    Die Jugend kommt erst in dieses sentimentale und altmodische Stadium, dann verstehen sie es auch. Ich konnt früher auch nichts dran finden, wenn mein Stiefvater mir die Natur näher bringen wollte. Meine beiden Kleinen sind da jetzt noch recht neugierig und wollen alles entdecken, aber wird das so bleiben, ich weiß es nicht. Die Beiden stehen ewiglang am Moos und streicheln es ausgiebig..........herrlich.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails