Sonntag, 9. August 2009

Zwergpinschertreff in Lauenau, SA 08.08.09

Nun doch noch mal ordentlich viel "Hund" - aber es war wirklich schön.

Zunächst hatte sich das Wetter hier ja ganz seltsam gewandelt - ich bin eh schon immer skeptisch, wenn der Morgenhimmel so besonders interessant aussieht.

Während in anderen Gegenden die Quecksilbersäulen abstürzten und sich die Schleusen des Himmels mit Blitz und Donner öffneten, lag über Hannover und Umkreis die Wetterglucke und versuchte wieder einmal, uns auszubrüten.

Und damit wir auch ein wenig Ahnung erhielten, wie langweilig das auf so einem Nest sein kann, gab es einen Stau von 14 km Länge auf der Autobahn, in den wir natürlich ahnungslos hinein fuhren und uns dann an der nächsten Ausfahrt natürlich auf die Landstraße verdrückten, wie tausende anderer schlauer Autofahrer auch. Aber dort ist es zumindest kurzweiliger.

Egal - unsere Verspätung betrug nur ca. 30 Minuten, also was solls. Immerhin waren wir dennoch die ersten.... (hi, hi...)

Und als die anderen da waren, ging's los -
Erst einmal ein gemeinsamer Sprung der Youngsters auf das grüne Gras, um dort endlich Maulball zu spielen. (Die anwesenden 2 Menschenherren guckten neidisch - ich glaube, die hätten gern noch 1-2 Stündchen unter der Bruthenne im Stau gestanden, um ihre Life-Schaltung aller Fußballspiele im Autoradio zu verfolgen)

Aber erst wurden die Spielregeln noch einmal herzhaft diskutiert
Und dann ging die Post ab:
Da der Dicke zu stramm erzogen ist (Scheißkonventionen, wie gewöhne ich ihm das wieder ab?) um da mitzuspielen, kümmerte der sich erst einmal mit dem Hausherrn um das Grillen.
Was kommt als nächstes auf den Grill?
Hey, paß schön auf, daß nix verbrennt!
Das Alien machte derweil sporadisch den Schiedrichter
und kümmerte sich ansonsten um die kleine Kampfratte von Ilona - irgendwie schien es fasziniert davon, daß es noch einen Hund gibt, der kleiner ist...
Wer jetzt aber glaubt, klein Fussel wäre ein Paris-Hilton-Verschnitt, der irrt.
Ne, der hat sein Haus und seine Herrschaft bis zum letzten verteidigt, auch gegenüber den größeren Zwergen, und dafür auch selbt eine relativ große Schmarre am rechten Ohransatz klaglos in Kauf genommen - also Hut ab!
(Fussel ist ein Prager Rattler, wobei "Rattler" von "Rattenfänger" kommt, und dazu gehört schon was...)

Und als wir uns dann, voll gesättigt, auf den langen Spaziergang durch die Felder machten, war es wieder sehr interessant - die beiden Youngsters tobten die ganze Zeit miteinander, Fussel war mal hier, mal da, das Alien führte die Truppe an (das hat so einen Joggergang drauf...) und der Dicke lief brav bei Fuß und traute sich einfach nicht, auch mal die Sau rauszulassen.

Doch - einmal -
Und danach dachte er, er hätte jetzt sicher etwas ganz Schlimmes angestellt und wich nicht mehr von meiner Seite.
Mich macht das etwas traurig, denn der Dicke ist doch auch "nur ein Hund" - wie bringe ich also bitte einem wohlerzogenen Rüden bei, daß es Spaziergänge gibt, auf denen er herumtollen darf?
So wie hier Sam zum Beispiel:
Aber auch die Natur kam nicht zu kurz - hier eine bereits herbstlich umwucherte Eiche, die anscheinend mal der Blitz getroffen hatte:
Die ersten Herbstfarben am Rande eines abgeähten Kornfeldes
Und 2x der Blick zurück auf Lauenau, nicht zu erkennen, da alles völlig diesig unter einer schwülen Hitzeglocke erstarrt war - nein, es ist kein Nebel, sondern ein gleißender Dunst, der nach Gewitter riecht, das aber nicht kommt...

Ja, alles in allem ein gelungener Tag -
Danke noch einmal, liebe Ilona!

Kommentare:

  1. Wundervolle Bilder . Die Zwergpinscher sind und bleiben einfach die allerbesten.
    Es war wohl ein richtig gelungener Tag.
    Liebe Grüße Ich

    AntwortenLöschen
  2. Hi Jutta -
    ob die Zwerge "die allerbesten" sind, weiß ich nicht - ich kenne sooo viele "allerbeste"...

    Aber sie sind toll.
    Und 200% Hund.
    Und leider auch etliche Leute, die meinen, das seien Schoßhündchen - da bin ich ja richtig froh, daß der Dicke immer noch seinen "Rasierklingenunterdenachselngang" hat - dafür hüpft er halt auch nicht.
    Wenn der sich hinstellt und anfängt, zu grollen, denkt jeder, der wächst gleich....

    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sagen mal wieder alles, die Hunder haben sich ooffensichtlich "pudelwohl" gefühlt.
    Dann gehts den Frauchen doch auch gleich gut.

    Liebe grüße nika

    AntwortenLöschen
  4. Du sagst es, Nika - obwohl - wir haben heute Nacht hier alle um die Wette geschnarcht .... Sauerstoffschock....

    AntwortenLöschen
  5. Das Bild mit dem Grill ist ja cool
    Sieht aus als wenn das Hundi ihn zum kippen bringt

    bis denne
    Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Jepp, Ilona - aber ich hab geguckt - der Dicke war's nicht!
    ;-))
    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails