Freitag, 11. September 2009

Ein aufschlußreiches Telefonat...Telefonie... nie....

nie sag nie....

da kauft frau vor ca. 6 Wochen ein wunderschönes Motorola Schnurlos-Telefon mit Basic-Station und sogenannten Mobilteilen im Sonderangebot.

Wenn auch die Gebrauchsanweisung für Kurzzischtige geschrieben wurde, so gelang es mir doch, sie mit einer Lupenbrille zu entziffern - alles kein Problem.

Das Aufstellen und die Inbetriebnahme - ein Kinderspiel.

Und so konnte ich mich guten Gewissens von meinen restlichen verbliebenen zwei Uralt - Telefonen (21 Jahre alt) verabschieden.

Und watten Luxus!
Omamo bekam eins neben den Ektorp (damit hörte die Hetzerei über die Treppe hinauf auf, wenn's nur oben klingelte, weil unten das Teil mal wieder einen Wackelkontakt pflegte - wenn z.B. einer der Herren drangekommen war - und bis omamo dann oben war, hatte der Anrufer meist wieder aufgelegt).

Ich erhielt die Basistation neben den PC, eines kam neben unser Bett und eines ist über - Ersatzteil sozusagen.

Das Ding hat sogar nen integrierten Anrufbeantworter - Herz, was willste mehr!!!!

Der Telefonie waren somit keine Grenzen mehr gesetzt - und wir lernten ein vollig entspanntes Telefonverhalten zu genießen.
Wenn's klingelt, klingelt es überall gleichzeitig, und ein Teil ist immer in Griffweite.

Wat schööööööööööööööööööööön!!!!!

Bis vor zwei Tagen.
Da bekomme ich eine sorgenvolle Mail, warum ich nicht ans Telefon gehe.
Ich rufe zurück und erfahre, daß bei mir immer Besetzzeichen sei bzw. daß im Display erscheint "keine Verbindung" oder so ähnlich.
Zur Kontrolle rufe ich Frau Nachbarin, die beim selben Anbieter (HTP = Hannoversche Telefon Partner) ist, an - bei der passiert das Gleiche = sie kann mich nicht erreichen.

Ich kann aber telefonieren.
Mein Internet funzt ja auch - ebenfalls bei HTP.
Also bleibe ich ruhig, kann ja mal passieren, daß was nicht funzt und warte den gestrigen Tag ab.

Dito.

Also den Betreiber angerufen und dort die Auskunft erhalten, bei mir sei alles in Ordnung.
Nee, eben nicht - sonst würde ich ja angerufen werden können.
Ja ob ich denn schon mal den Stecker der Basisstation kurz rausgezogen hätte?
Ne, aber mach ich gleich und rufe dann zurück.

Stecker gezogen (kennt man ja.... dann hängt sich meistens alles, was sich aufgehängt hat, wieder richtig) - wieder rein nach 15 Sekunden und den Betreiber angerufen.
Natürlich - nach 10 Minuten Musik- und Infogedudele - einen neuen Callcenterfuzzi bekommen, der aber Bescheid wußte über mein Problem (dem Mädel davor sei Dank - sie hat's in den PC notiert) und der nun ganz schlau war (aber nett!):

"Wahrscheinlich hat sich die Basistation aufgehängt, weil es einen Stromausfall gegeben hat, das ist nicht weiter schlimm, da müssen Sie einfach nur alle Teile neu programmieren"
"Es hat keinen Stromausfall gegeben."
"Das können Sie doch gar nicht wissen - kann doch mitten in der Nacht gewesen sein!"
"Ich nicht, aber mein PC, der ist nämlich an und fährt nicht alleine wieder hoch, wenn man ihm den Saft abgedreht hat."
"Doch, doch, das kann nur ein Stromausfall gewesen sein - Ihre Leitungen siond alle voll in Ordnung!"
"Na schön - lassen wir das - aber mein Telefon funzt doch, zumindest in eine Richtung! Ich verstehe nicht, warum ich nicht angerufen werden kann!"
"Ja, ich sagte doch schon - da müssen Sie neu programmieren!"
"Ja was denn bitte????"
"Sie haben doch ISDN und somit 4 Rufnummern und die müssen Sie zuordnen"
"Wieso?"
"Na, weil Sie 4 Telefonnummern haben. Oder ist eine für das Fax?"
"Ich hab kein Fax mehr, seit dem ich mit meinem Toner dauernd für ungefragte Faxwerbung verschleudern mußte"
"Na gut, dann eben ohne Fax"
"Was soll ich denn da bitte wo programmieren?
Ich hab doch auch nix programmieren müssen, als ich die Telefone in Betrieb nahm und das hat 6 Wochen wunderbestens geklappt! Unter meiner einen Hauptrufnummer!"

Kurze Pause auf der anderen Seite, dann:

"Haben Sie eine Gebrauchsanleitung von Motorola?"
"Ja, liegt vor mir, aber da steht nix von Programmieren drin, sofern ich hier nicht eine interne Haussprechanlage basteln will. Einfach nur Akkus rein, aufladen und los geht's."
"Sie müssen aber die Nummern neu programmieren, denn Sie hatten einen kleinen Stromausfall."
"Nein, ich hatte keinen Stromausfall und ich mußte am Anfang keine Nummern programmieren und verstehe jetzt nicht, warum ich das jetzt machen soll."
"Weil jedes Mobilteil seine Nummer haben muss"
" Ich will aber keine 4 Nummern auf 4 verschiedenen Telefonteilen haben, sondern ich will, daß es klingelt, wenn ich angerufen werde, so wie es bis gestern auch war!"
"Sie haben einen ISDN-Anschluß"
"Na und?"
"Wenn Sie sich das mit dem Programmieren nicht zutrauen, dann kann ich Ihnen einen Anbieter nennen, der das für Sie macht"
"Ah ja?"
"Ich gebe Ihnen mal die Telefonnummer: 05139 - ....."
"Oh - Burgwedel?"
"Ja"
"Und wie heißt der?"
"XY..."
"Ach, der Axel?"
"???"
"Macht nix, müssen Sie jetzt auch nicht verstehen - Danke erst mal für das Gespräch"

Die Welt ist doch so klein .....
Eigentlich wollte ich den Axel dann noch anrufen...

Nur gestern abend sitzt omamo im Ektorp und stichelt an ihrem weiß-blau mit bisserl "Pep" Merino herum (nein, wird keine bayrische Fahne) - UND DAS MOBILTEIL KLINGELT!!!!!!

omamo springt hoch, wie von der Tarantel gestochen - "Jaaaaaaa????????"

War es doch die liebe Heike, die gerade einhängen wollte, weil keiner ranging .... nix mit "besetzt" oder so ... Ahhhhhh - also alles wieder im grünen Bereich?

Heute morgen Selbstversuch mit dem Handy -
"Keine Verbindung...."

Vielleicht sollte ich dieses Posting mal kopieren und dem Axel schicken - und dann sagt der vielleicht nur "zieh mal den Stecker aus der Eumex*" - aber das mach ich natürlich erst, wenn ich mir sicher bin.... Aber wieso klappt das Internet dann störungsfrei? Die Box steckt auch in der Eumex.

Also Leute - erst mal bitte mailen!
Ich hab zwar jetzt das Handy auch neben mir, aber das soll bitte kein Dauerzustand sein - war lange genug in Dauer-Telefonbereitschaft....

PS (11:00 Uhr): hatte eben mit Rosi lange telefoniert - da klopft es an - ich hänge ein - und Heike ist dran...
Wohl wissend, daß, wenn sie gar nix hört, sie dennoch bei mir landet....

?????!!!!!
____________________________
* = Eumex ist so eine uralte kleine Telefonanlage.

Kommentare:

  1. Hast du die Möglichkeit alle bimmeln zu lassen? Wenn Eins nicht funzt,
    lege den Hörer auf, dann hast du da noch eine Verbindung.

    Wär jetzt zu einfach, aber wir hatten es so schon mal.

    Knuddel
    deine Oppi

    AntwortenLöschen
  2. Wenn's klinelt, bimmeln alle....
    Hab sie alle auf korrekten Sitz und Stromverbindung hin überprüft.

    Heike konnte mich eben übrigens auch wieder anrufen.... Mitten in einem Ausgangstelefonat mit Rosi - so ritig schick mit Anklopfen....
    ????!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. .......ja, ich kann mit mo telefonieren........aaaaaaaaber!!!! es klingelt nicht. also, ich wähle mo ihre nummer und warte. normalerweise müßte ich ja ein klingeln hören, aber nichts, nu gaaaaanz still und plötzlich kommt ein zaghaftes "jaaaa". na ich bins mo, siehtste, wir beide haben eine verbindung.....

    AntwortenLöschen
  4. Marita, ich stell Dich mal hier ein für Dich -
    Danke!

    Hallo mo,
    ich würd ja gern in deinem blog antworten. Aber ich weiß nicht, wie man das macht.
    Wir hatten das auch mal, abgesehen davon, daß ich die Ruhe genossen habe (husthust) es nervt nach ner Weile wenn Mutter jeden Tag zwei- bis dreimal anruft.
    Gab es in letzter Zeit irgendwo ein Gewitter? Bei uns hat es nur in der Telefonbox (oder wie man die Dingers nennt) einen Überspannungsschaden gegeben. Wir konnten telefonieren, aber nicht angerufen werden. Obwohl es manchmal auch funktionierte. Unsere Anrufer hörten entweder ein Besetzzeichen, ein Freizeichen oder garnix.
    Wenn du noch telefonieren kannst, liegt es wohl auch nicht an den Mobielteilen. Wenn bei uns mal ein Mobilteil nicht richtig aufgelegt wurde, dann kann man nicht angerufen werden, allerdings auch nicht telefonieren.

    lg
    Marita

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails