Freitag, 27. November 2009

Begegnung....

So mit Hund passiert einem schon ab und an Kurioses...

da laufe ich gestern abend im Novemberdunkel mit den beiden Herren die Abendtour, und einfach mal abwechslungshalber anders herum.
So weit, so gut.

Irgendwann kommt der Punkt, wo das Alien nasenlesend - ohne Brille und folglich länger brauchend - an einer Platane verweilt, während Arnie - ebenfalls nasengesteuert, aber jung und ohne Brille - vergeblich stehende Ovationen vor der Tür zum Griechenimbiß macht ....
und mo steht, wie üblich, zwischen den beiden, eine Leine rechts, die andere links und mit Argusaugen (zwei vorne, zwei hinten, zwei an jeder Seite) darauf achtend, daß die mißgelaunten Passanten (Novemberwetter, naßkalt und eh - Deutschland und nicht Siam) nicht über die gespannten Seile stolpern.

Nun, allzuviele sind nicht unterwegs (in Misburg werden die Bürgersteige nach Einbruch der Dunkelheit hochgeklappt, trotz Ladenöffnungszeiten und jahrzehntelanger Eingemeindung in die Landeshauptstadt) - aber da kommt einer.

Stur und zielgerichtet.

Ich mache Zeichen, rufe - "Achtung - Hundeleine!" - hebe das Teil hoch, reicht aber nicht, weil zu lang - Haaaallllloooooo! - keine Reaktion, wie ein Lemming scheint er sich nicht in den Abgrund, aber in das Seil, an dessen Ende das brillenlose Alien am Lesen ist, stürzen zu wollen.

Ich springe also auf den Typen zu, den linken Arm (der mit der Alienleine) hochgereckt, während Arnie dank Rollseiltechnik von allem gottseidank!! nichts mitbekommt (sonst wäre er mir sofort! zu Hilfe geeilt) und das Alien weiter an der Platane schnüffelt ...

Wahrscheinlich überlegt es, ob es mit Bein rechts hoch oder links hoch antworten soll - das ist auch so eine Grundsatzfrage, er ich eben noch nicht auf ihren Grund gekommen bin.
Ich kenne Rechts- und Linkshänder, Rechts und Links-Träger (doch, ich bin alt genug dafür) - aber meine beiden Herren sind anscheinend Rechts- und/oder Linkspinkler, was manchmal wirklich zu einem Hin- und Her führt... rechtes Bein, linkes Bein - ja wie sag ich's denn nun?

Egal.

Das Alien schnüffelt (= liest) anscheinend eine sehr lange Nachricht und ist voll konzentriert.
Arnie ist auf die Glastür vom Imbiß konzentriert.

Und ich auf den Typen, der sturmgebeugt in unser aller Unfall marschiert.

Also springe ich mal auf den Kerl zu - und rette ihn und das Alien in letzter Sekunde vor Sturz und Kollision.

Huch - der ist gar nicht erschrocken!

?????

Lächelt mich freundlich an, sieht aber absolut nicht asiatisch aus.
Wie er genau aussieht, kann ich nicht sehen, denn er hat ne Kapuze über - klar, es stürmt und regnet.

Und er macht jede Menge Zeichen - und lacht dabei freundlich.
Und gurgelt auch irgendwelche Laute....
Ich mache auch jede Menge Zeichen und lache dabei, weil ich denke, daß er kein Deutsch versteht.

Es dauert ein Weilchen, bis ich schnalle, daß er anscheinend taubstumm ist.

Bis dahin hatte das Alien endlich seinen Briefwechsel beendet und Arnie es aufgegeben, daß ihm jemand die Tür zum Fleichparadies öffnet.

Und dann hatten wir ein Weilchen richtig Spaß - die Hunde, der Taubstumme und ich - Streicheln, Hüpfen, Lachen, Verstehen -

Es kann manchmal so schön sein,
selbst bei Sch... Wetter.

Kommentare:

  1. die Geschichte gefällt mir!!Gruss Trude

    AntwortenLöschen
  2. Also eine solche Begegnung hatte ich noch nie- :-)))))))

    AntwortenLöschen
  3. ja, ja - und ich habe von Mats gleich einen auf den Deckel bekommen (aber der darf das!!!)- es heißt nicht "taubstumm", sondern "gehörlos", weil viele Taubstumme es absolut gelernt haben, zu reden.
    Gut - wieder was gelernt, und ich kann das auch nachvollziehen.
    Aber der Mann von gestern abend konnte eben überhaupt nicht reden, sondern machte nur Laute - und ich habe keine Ahnung von Gebärdensprache.
    Und trotzdem haben wir wirklich Spaß miteinander gehabt!

    AntwortenLöschen
  4. @ Trude -
    das freut mich, denn ich liebe die Deinen!!!!

    AntwortenLöschen
  5. @ Beate
    ich bisher auch noch nicht!
    Aber es war wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  6. Liebste mo,
    sag bitte nicht taubstumm sondern lieber gehörlos. Taubstumm hören die nicht gern, weil einige ja wirklich gut reden lernen können.
    Wenn Du magst, bring ich Dir bei unerem nächsten Treffen ( das soll ja mal irgendwann sein, oder?), ein paar Grundgebärden und das Alphabeth bei. Seit etwa 20 Jahren bin ich mit einem Schwerhörigen befreundet, der mir in dieser langen Zeit einige Gebärden beigebracht hat;-)

    drück Dich
    Mats

    AntwortenLöschen
  7. Und das ist schon fast eine Adventsgeschichte der schönen Art - ich gönne sie dir von Herzen!
    Liebe Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails