Mittwoch, 18. November 2009

Kefir...

Seit Dienstag morgen bekommen die Herren selbst erstellten Kefir.
(Dank Melle aus dem Pinscher-Forum, die so lieb war, mir einen "Pinky" zu schicken).

Kefir soll gut sein für Arnie, den ich nur noch liebevoll "Mottenköter" rufe - er entgiftet irgendwelche Altlasten über die Haut, denn Demodex ist es nicht, sprich, das Fell ist weg an einigen Stellen.
Und auf Aloe von innen und außen warten wir noch, die ist aber schon unterwegs.
Jetzt wird nämlich die Immunabwehr gestärkt.

Aber davor hat ja nun der Pilz seine Gebrauchsanweisung gestellt.
Dank Internet und Linkhinweis null Problemo.
Ein Pilz in 1 Liter Milch usw....

Also Sonntag Pinky aus dem Umschlag geholt und erst mal gewaschen.
Dann in einem Glas mit Schraubdeckel in einem Liter Milch versenkt und neben die Heizung ins Abgedunkelte gestellt.

Montag früh geguckt und mal leicht das Glas gedreht - irgendwas stimmt nicht.
Sieht immer noch aus wie Milch, ist auch so flüssig...
An den PC gegangen wie immer und Hirn im Hintergrund arbeiten lassen.
Piep - piep -piep -
Hirn meldet sich:
1 Liter = 500 ml.

Ach so.
Also doch keine 1000 ml.
Danke!
500 ml abgekippt in 2. Glas mit Schraubdeckel für den nächsten Pilzeinsatz, Rest wieder neben die Heizung gestellt.

Dienstag früh Erfolgsmeldung - aus Milch ist dicklicher Kefir geworden.
Dicklich muß er sein - denn flüssig ist er verdauungsanregend und das braucht Arnie wahrlich nicht, auch wenn wir Fliesen haben.

Ach ja - nun muß er durch ein Sieb gegossen werden. Aber unbedingt Plastik - Pinky hat ne Metall-Allergie.
Ach du Sch...
Ich steh doch auf Edelstahl.
Und nu?
Hüüüüülfeee!
Wer hat denn heutzutage noch Plastiksiebe?
Frau Nachbarin vielleicht?
Oder....

Genau.
Oder!

Was hat Oma Mia immer gesagt?
Krimskrams ist das, was Du jahrelang aufhebst, nie brauchst, endlich wegwirfst und einen Tag danach verzeifelt brauchen könntest.
Von ganz besonderen Menschen habe ich gerne etwas gelernt.
Oma Mia war ganz etwas Besonderes.

Mo an Hirn:
"Wir hatten doch mal ne Braun Küchenmaschine - so vor ... ach, ist Jahrzehnte her - war da nicht auch so ein Plastiksiebaufsatz dabei?"

Hirn an mo:
"Moment - gebe weiter an Langzeitgedächtnis"

Pause, während mo mit dem Glas Kefir da steht und Arnie irgendwie spitz bekommen hat, daß mo da was Leckeres haben könnte.

Hirn meldet sich zurück:
"Langzeitgedächtnis bestätigt: Maschine im Müll, Plastiksiebaufsatz aus vorsorglichen Gründen nicht mit entsorgt, Sieb in dem... Schrank hinten links"

Mo glücklich, entkramt das Sieb, auf ein neues Schraubglas (auch aus der Sorte Krimskrams) und kippt den Kefir samt Pinki hinein.
Kefir tropft zu 80 % ins Glas, der Rest am Glas vorbei bzw. im Sieb verbleibend.

Ach ja - mit Plastiklöffel ausstreichen stand im Internet.
Metallallergie!!!
Hab ich hier nen Imbiss?????
Gut, könnte Kochlöffel etc. nehmen - aber dann steh ich danach wieder vor dem selben Problem - pro Hund 2 Eßlöffel Kefir am Tag.

Mo an Hirn:
"Was nu? Ich kann nicht weg, Kefir tropft - hab nur normales Besteck! Und das ist Metall! Hüüüüülfeeee!"

Hirn leicht gereizt:
"Für die Zukunft empfehle ich bei neuen Experimenten, vorher eine Checkliste zu erstellen.
Bitte warten und währenddessen das Sieb schräg über die Glasöffnung halten, damit nicht noch mehr Kefir daneben läuft!"

Mo hält Sieb schräg und wartet.
Kefir tropft unendlich langsam ins Glas.
Pinky ist noch nicht zu sehen.

Hirn an mo:
"Glück gehabt. Schublade 2. von oben - Hartplastiklöffel aus letztem Siam-Urlaub, Einkauf in der Shopping Mall von wegen Selbstversorgung, Überlegung, daß sie zu schade zum Wegwerfen sind, Einordnung unter Krimskram. Hirn Ende."

Jepp - Ideal!
Eigentlich sind es ja chinesische Löffel, die es auch in Porzellan gibt, aber das ist in Siam eh wurscht und ich war mal wieder fasziniert davon, wie weise meine Oma war...

Die Herren stehen mittlerweile auf Kefir.
Und ich muß den rest löffeln, denn Pinky will beschäftigt werden.

Und während ich hier schreibe, macht es wieder piep - piep - piep...

Hirn an mo:
"Achtung, Achtung - leider ist mir Montag ein Übermittlungsfehler unterlaufen - 1 Liter hat 1.000 ml, ich bitte vielmals um Entschuldigung! Hirn Ende"

Wer weiß, wer weiß - vielleicht war es ja auch Pinky, der in so viel Milch am Ersaufen war und sich außerstande sah, sie zu verdicken... und dann einfach mal ein paar Störsignale an Hirn geschickt hat...

Was wieder mal beweist - es kommt, wie es kommt und wie es soll.

Kommentare:

  1. oh wei... bei dir ist ja was los... überleg ma du hättest gleichzeitig noch Besuch bekommen... *g* oder eine weitere Hand zum Fotografieren gehabt... ;o) Ich hab mich jedenfalls amüsiert. hi,hi

    P.S. von mir isses - danke.

    Liebe Grüße
    J.R.

    AntwortenLöschen
  2. J.R. -
    nachträglich hab ich mich auch amüsiert...
    Aber nochmal zurück zu Deinem Gedicht - darf ich es "mißbrauchen"?
    (Natürlich mit Namens- bzw. Blognennung)

    Es hat mich tief berührt - vielleicht, weil ich momentan noch am Stuhlbein klammere...

    Auf jeden Fall Danke dafür -

    eigentlich möchte ich es mir ausdrucken, einrahmen und dahin hängen, wo ich am meisten hingucke...

    Bussi!!!!!
    mo

    AntwortenLöschen
  3. Brav Mo,
    so muss ein edler Steinwitz Deckrüde auch behandelt werden.
    Allerdings Mottenköter will ich nicht noch einmal lesen. Immerhin ist er ein PSK Edelteil.

    Übrigens den Pinky hole ich eiskalt mit den Fingern raus. Glitscht aber geht schneller als das Haushaltsinventar durch zu suchen.

    Also weiterhin, gutes Gelingen - Arnies Mottenfell wird es dir danken

    AntwortenLöschen
  4. Wenn das PSK-Edelteil wieder vollgefellt ist, werde ich den Teufel tun, ihn Mottenköter zu nennen....
    Wobei - die "Motten" sind eigentlich nur ein Zeichen dafür, daß er sich langsam erholt - auch ein Edelteil hat seine Psyche...
    (und die steckt nicht in den Genen).

    Also freu Dich, dem kleinen Schwarzenegger geht es aber so richtig !!! gut - und die paar äußerlichen Schönheitsfehler kriegen wir doch mit Links weg!

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails