Mittwoch, 14. April 2010

Frühlingsmittwoch...

Nein, ich bin nicht schreibfaul -
ich hab nur irgendwie festgesteckt zwischen omamos Projekten und dem überfälligen Frühjahrsputz...

Bei den Scurillos gab es Leerlauf, da omamo noch nicht wusste, wiesie das mit den Haaren am besten mache (Problem heute mittag gelöst), dafür hat sie dann erst einmal ne Filzmaske angefangen und, als sie da nicht weiter kam, endlich die Embellisher* aufgebaut.
(* Embellisher nennt man das Maschinchen, mit dem man alles Mögliche ohne Faden zusammennadeln kann - sieht aus wie ne Nähmaschine, hat aber Filznadeln statt einer Nähnadel)

Dafür gab es ein wenig Ausbeute im Wäldchen - da entfaltet sich (im wahrsten Wort-Sinne) der Frühling.

Aber zuvor, beim Gassigehen, saß der Enterich alleine am anderen Bächleinufer, und seine Entenfrau war nirgends zu sehen.
Dann saß er immer noch da, als wir die Runde beendet hatten, und ich beeilte mich, nach Hause zu kommen und das Kameradchen zu holen - Herr Ganter saß da immer noch.
So langsam mache ich mir Sorgen...
und im Ganzen sieht das dann so aus:
verlassener Ganter im Wald...
Nach meinem Fotorundgang, der ziemlich lange dauerte, saß er immer noch da - und plötzlich schoss eine Krähe auf ihn herab und jagte ihn in das Bächlein - weiß der Geier, was das nun sollte.

Und hier ein paar "Entfaltungen":
Ja, und in den taufrischen wilden Bärlauchflecken
blühen ganz unauffällig Traubenhyazinthen
Und auch weitere Wäldchenbewohner waren unterwegs -

Die beiden machten einen Riesenkrach da oben - so richtig schön übermütig...
Und das Eichhörnchen hab ich endlich erwischt (dafür hat der olle Buntspecht mich wieder gefoppt)
Ach ja - und Geburtstage wurden wohl auch reichlich gefeiert:
Und nun wendet sich omamo wieder den textilen Herausforderungen zu.... und ich - vielleicht - den hausfraulichen Tätigkeiten...

PS.:
Jepp, Mats, Du mein hoch verehrter Bio-Lehrer - klar ist ein Ganter kein Erpel und ein Erpel demzufolge auch kein Ganter - da bin ich wohl wieder mal einem meiner seltenen senior moments erlegen... *gg*
Danke!
Und Danke, daß ich mir keine Sorgen machen muss - jetzt ist es mir klar, warum die Krähe so sauer auf Papa Duck war... dann soll Mama mal schön in Ruhe brüten! Tapferer Papa!

Kommentare:

  1. Sehr schöne Aufnahmen sind das und den Specht erwischst du auch noch irgendwann ganz sicher.

    Ganz liebe Grüße sendet shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Ach mo.... deine Entfaltelungen, wie ich mich danach sehne! Einfach wieder schön deine Bilder, was soll ich mehr dazu sagen als DANKE!

    Grüessli

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebste mo, ich muss mal wieder korrigierend eingreifen. Deinen Enterich bezeichnet man auch als Erpel. Ein Ganter ist um ein vielfaches größer, anders gefärbt und schmeckt auch anders, grins.

    Der Erpel sitzt da allein rum, weil seine Holde irgendwo auf den Eiern sitzt und brütet. Er hält Wache und lenkt andere Tiere, wie die Krähe, von Nest ab. Du brauchst Dir also keine Sorgen machen.

    liebe Frühlingsgrüße

    Mats

    AntwortenLöschen
  4. Oh shit - logo Erpel!
    Aber das bring so ne dumme Gans schon mal durcheinander... *lol*

    AntwortenLöschen
  5. wenn man sich mit Mats' Erklärung noch mal den Erpel ansieht, hat er einen echten "Mission-Impossible-Blick" drauf, finde ich...dann noch die Musik dazu gedacht! Er ist PERFEKT !!!

    lol !!!!! Ich lach mich weg !!!

    Danke für die schönen Bilder, mo, und Deine Art zu schreiben...schön ! :-)

    Liebe Grüße
    Steph

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Mo,
    bei uns lässt der Frühling auf sich warten; umso mehr geniesse ich deine Bilder! Ich finde jedes Jahr wieder, das zarte Frühlingsgrün hat etwas Rührendes...
    Herzliche Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  7. Herrliche Fotos die du da präsentierst und auf Bilder von deinen textilen Herausforderungen freue ich mich schon.
    LG Anna

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails