Samstag, 31. Juli 2010

Kachelmann....

...Also ich weiß nicht...

bei solchen Sachen komme ich, wenn sich der Rausch des Voyeurismus' gelegt hat, doch immer ins Grübeln.
Nach dem Motto "und wenn Du jetzt an seiner Stelle wärest?".
Klar, sehr sexistisch - zig Geliebte, die sich als die Einzige wähnen.
(Mann, muss der gut sein!!!!)
Und - bereits vor Wochen schon mal kurz in den Nachrichten erwähnt, dann wieder fallengelassen - die böse Frau, die ihn angezeigt hat, war SM-Spielchen nicht abgeneigt.
Ja nu - was wissen wir eigentlich???
Erst mal doch gar nix.
Und SM ist doch jedem seine Sache.
Der eine liebt den Darkroom, der andere Blümchensex, der nächste SM, der nächste das Zölibat oder ist homo oder hetero oder geht auf Swingerparties oder ruft 0190er Nummern an oder geht in den Puff oder hat nen Hausfreund ... usw. bis endlos....
Solange sich die zusammenfinden, denen es Spaß macht, kräht kein Hahn danach.
Aber Gnade Gott, es ist ein sogenannter "Promi" - dann auf ihn mit Gebrüll.
Die Medien sagen uns schon, was die Wahrheit ist.
Spätestens jetzt sollte man doch mal begreifen, dass unsere Promis Figuren sind, von den medien geschaffen, aufgebaut und abgestürzt werden, so wie es eben gerade schlagzeilenträchtig ist.
Und Kachelmann als der liebenswert leicht vertrottelte Wettergott - was haben wir ihn doch gemocht!
Hättet Ihr mich gefragt, ob ich mit dem ... nö, ich hätte nö gesagt. Zumindest zu der Figur, mit der er dargestellt wurde.
Im echten Leben war er anscheinend besser - zumindest, was das Liebesleben angeht.
Na und?
Wen hatte es gestört?
Anscheinend nur die Anzeigenerstatterin.
Vielleicht zu Recht - vielleicht auch nicht.
Warten wir doch erst einmal das Ergebnis der Verhandlungen ab.
Ich verstehe auch nicht, warum der Kachelmann - sofern er sich als unschuldig in dieser Sache herausstellen sollte - nun eine Persona non grata ist.
Das habe ich bei dem Türk (Moderator) schon nicht kapiert.
Was nützt mir meine nachträglich festgestellte Unschuld, wenn Vorverurteilungen schwerer wiegen?
Was geht eigentlich überhaupt die Welt mein Privatleben an?
Und dass sich das alles in einer Welt abspielt, die sich so hat mit dem sogenannten "Datenschutz" - ja mein Gott - wenn ich mein Geld als Promi oder Politiker verdiene und darin gut bin - dann lasst doch bitte die Finger aus meiner Unterwäsche, solange ich nicht kleine Jungs vergewaltige, oder solange ich nicht irgendjemanden zu etwas zwinge, was er nicht will.
Wenn wir alle ehrlicher wären, müsste jeder Promi erst einmal einen Wesenstest machen.
Von wegen weißer Weste, no Drugs, no Alk, no Sex. Und sonst bitte auch fusselfrei.
Auch heißgeliebte Rockmusiker oder Filmstars.
Immerhin dürfen Politiker nun mittlerweile auch offiziell schwul sein.
Sie dürfen sich auch scheiden lassen und Freundinnen (ehemalige Geliebte) heiraten, ohne dass es ihrer Karriere schadet.
Im Gegenteil - es scheint momentan "in" zu sein.
Arm dran (gottseidank im wahrsten Sinne des Wortes) sind Kirchenführer, die kleine Jungs vernaschen oder verprügeln oder Gesinnungsgenossen mit dem Mantel der Liebe zudecken, denn das ist nun wirklich eine etwas andere Nummer (siehe oben).
Das verträgt sich ja nun auch überhaupt nicht mit ihrem Job des Zölibates, der Nächstenliebe und der Gottesfürchtigkeit.
Aber unser liebster Wettergott Kachelmann - was der nun privat sexuell treibt - das ist doch echt seine Sache.
Solange er es im Einverständnis tut.
Und wenn er so ein Don Juan ist, dass er zig Bräute am Warten hat - auch da ist er nicht der einzige - und solange er keinen Heiratsschwindel betreibt und es den Bräuten genügt, was er ihnen erzählt - wer bin ich, mich darüber aufzuregen?
Wäre er George Cluny, würden wir seufzen und 1000 Entschuldigungen für ihn finden (und bedauern, dass wir nicht auch eine dieser Bräute sind).
Vielleicht hat er jene Freundin mit dem Messer bedroht und vergewaltigt - vielleicht auch nicht.
Vielleicht auch nur ein bisschen.
Vielleicht auch nicht.
Ich weiß es nicht.
Aber gibt das uns das Recht, hechelnd vor dem Fernseher zu sitzen oder in die Journaille zu schauen und ihn zu (vor)verurteilen?
Und selbst wenn er es gemacht hat - bleibt doch immer noch die Frage, warum? Und was ist zuvor passiert?
Ja, ich ergreife jetzt mal Partei für den Kachelmann, auch wenn der mich vorher nie besonders interessiert hat, aber ich habe mich dabei erwischt, wie ich auch ein wenig mediengeil wurde.
Und das hat mich nachdenklich gemacht.

Kommentare:

  1. Ja, da hat's aber auch echt gekachelt, Mann...! Dieser ganze Medienhype um unseren Wetterfrosch war/ist geradezu ein Lehrbeispiel dafür, wie die Vorstellungskraft der halben Bevölkerung jemanden zum Täter resp. Opfer macht - und bei Bedarf auch wieder retour! Was ich von der ganzen Sache halten soll, weiss ich nicht, und da es mich nichts angeht, denke ich auch nicht weiter darüber nach. Aber vielleicht sollte man den Frosch mal an die Wand knallen, nur um zu sehen, ob daraus vielleicht ein Prinz wird? Aber das ist eine andere Geschichte...
    Herzlich,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöner Post den da geschrieben hast. Es zeigst und wieder einmal welche Macht hinter den Medien steckt und wie Meinungen beeinflussbar sind und dadurch natürlich wir Menschen. Bei H. Kachelmann sieht man eindeutig wie schnell man auch wieder durch Medien ganz nach unten fallen kann ... Ich wünsche H. Kachelmann das trotz seines Prominentenbonus nur nach der Wahrheit entschieden wird .... leider weiss ich auch wozu Menschen die verletzt und enttäuscht sind im Stande sind ...

    AntwortenLöschen
  3. Amen. Ich kenne ihn ja nicht, den Herrn Kachelmann, habe das am Rande verfolgt, dass er inhaftiert und wieder freigelassen wurde, um sonstige marktschreierische Artikel habe ich einen großen Bogen gemacht, weil es mir ziemlich wurscht ist, wer mit wem und wie, solange eben beide einverstanden sind. Insofern geht eine ganze Menge von diesem Promiklatsch beim einen Ohr hinein und beim anderen wieder hinaus oder erst gar nicht hinein.
    Aber was anderes: Du fährst zu Rolf? Wollte eigentlich noch eine Kleinigkeit dazustecken, aber dann muss ich wohl eine Eilpostille abschicken...
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch mal wieder typisch Medien, typisch BILDzeitung und typisch Panikmache. Alle Welt regt sich jetzt über diesen Kachelmann auf, man findet ihn auf fast jedem Titelblatt und er ist die Schlagzeile Nummer eins. Aber warum eigtlich?
    Weil er etwas falsches getan hat? Oder weil man will, dass er etwas falsches getan hat? Wenn es nicht solche Prozesse wie diesen Gäbe, mit viel Gerede und Gestreite, was würden die Zeitungen denn dann schreiben. Was wären die Nachrichten ohne einen ordentlichen Kracher? Natürlich langweilig. Und niemand interessiert sich für langweilige Dinge. Ich habe teilweise das Gefühl, dass das alles nur Show ist und eine Menge Leute eine Menge Geld dafür bekommen. Denn wen begeistert es denn schon noch, wenn Paris Hilton mal wieder nackt auf ihrer Yacht tanzt? Niemanden. Etwas mit Spannung und Aufsehen muss her. In dem Fall war eben mal der Herr Actimel dran. Und das ist wirklich ein unerschöpfliches Thema. Aus diesem Fall kann noch so viel rausgeholt werden. Da gibt es dann noch Knasttagebücher wie bei Frau Lohan und Biografien wie, "wie fange ich ein neues Leben an". Ich meine, auch wenn Jahre vergangen sind, der arme Mann wird doch für immer schief angekuckt werden. Und das alles nur für Geld? Da soll mal einer die Welt verstehen.

    AntwortenLöschen
  5. Jepp, ich schau auch bei Rolf vorbei, er wohnt ja praktisch auf'm Weg und hat's mir so lieb angeboten *lol*
    Hat schon was, so eine "Internet-Familie", gell?
    Bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  6. Vorverurteilungem sind bei uns ledier an der tagesordnung, obwohl das Gesetz genau das gegenteil verlangt. das hat auch nicht nur was mit Promis zu tun, nur wirds beim kleinen Mann von Nebenan eben nicht ganz so öffentlich. Rumsprechen tuts sich trotzdem und doie Leute sind dann auch in der Nachbarschaft hinüber.

    Lg Shoushou

    AntwortenLöschen
  7. Grüss Gott Omamo,

    ich halte mich da raus weil ich in beiden Fällen keinem die Lampe gehalten habe.
    Fakt ist: Männer sind in Punkto Vergewaltigung und Vaterschaft im Hintertreffen. Eine Frau kann sagen was sie will.Mann muss ihr erst die Lüge nachweisen. Ganz allgemein denke ich, dass Männer nicht per se schuldig sind. Männer haben auch eine Seele.
    Falls die Frauen lügen tun sie ihren Geschlechtsgenossinnen keinen Gefallen.
    Wirklich vergewaltigte Frauen haben es schwer genug da muss nicht öffentliches Theater zusätzlich die Glaubwürdigkeit herabsetzen.

    Liebe Grüsse//Erika

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mo
    einen wirklich schönen Post hast du da für unsern Landsmann geschrieben. Na ja - weder ist es wirklich "für ihn", noch bedeutet es mir etwas, dass er Schweizer ist. Schliesslich ist er ja seinem Heimatland ebenso untreu geworden wie Rolf dem seinen. So verwischen sich die Grenzen... übrigens... wo bleibst du? So weit ist es ja nun auch wieder nicht quer über den See (bzw. drum herum...)
    Herzlich
    Dodo

    AntwortenLöschen
  9. bin gleich da....;-))
    bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  10. Danke liebe Mo.
    Wenn auch nur ganz kurz, aber um so offener und herzlicher war dein "Kurzbesuch" bei uns hier. Vielleicht das nächste MAl mit etwas mehr Zeit. Den Porto hebe ich mal für alle Fälle auf, dass "Kochrezept" auch. ;-)
    Aber bitte rufe noch einmal hier nach Möglichkeit an. Wir haben etwas ganz wichtiges "vergessen". ;-) Schöne Zeit noch in der Schweiz und komme wieder gut zu HAuse an.

    LG rolf

    AntwortenLöschen
  11. Wie wahr wie wahr - selbst wenn man nur ein wenig bekannter ist, wird man das Objekt der Begierde.
    Wie du weißt liebe Mo, sitzen sogar bei mir kleinem Zwergpinscherzüchter, die Konkurrenten auf meiner HP und warten nur darauf, dass sie mir irgend etwas unterschieben können. Und es finden sich immer Gelangweilte, denen es einen Heidenspß bringt einfach mal mitzuheuelen, denn dann gehören sie ja zu etwas dazu.
    Auch ich verfolge den Kachelmann ( übrigens ich mag solche Typen) und finde es traurig wie gandenlos der Pöpel ist.
    Gehöre ich dazu? Ganz sicher nicht, hoffe ich wenigstens.

    Super geschrieben!!!

    LG Jutta

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails