Donnerstag, 15. Juli 2010

Sturmwarnung... (gestern) und Sommer.... - oops- langer Post

Es ist endlich und immer noch Sommer!
Aber so richtig!!!!

OK - ich gebe zu, nach der Tornadowarnung gestern Abend im TV habe ich dann erst mal alle wichtigen Dokumente samt Portemonnaie unter meinem Bett versteckt.
Wenn uns jetzt also das Dach weggeblasen worden wäre, hätte ich mich zumindest identifizieren können und auch noch nen Kaffe kaufen... und Hundefutter...

Aber es blies ja nur (nicht allzu schlimm), Blitzte und Donnerte (wobei das Alien sich zu den Dokumenten unters Bett rettete - goss wie aus Eimern und das war's.
Ich habe auch noch keine Ahnung, ob es irgendwo anders Probleme gegeben hat.

Und heute sind die Temperaturen erträglich.

Was mich nur gewundert hat (bei der Tornado-Warnung) - man solle sich in den Keller begeben.
Ja klar.
Der ganz Schutt obendrauf aber man kann dann zielgerichtet gesucht werden.
Die haben nur vergessen, dass wir auch die Handy-Akkus aufladen sollten und die mit in den Keller nehmen.
Shit - meine liegen hier ungenutzt - ollte ich doch mal aufladen.
Von wegen "Ortung" oder möglichen Hilferufen.

Ne, ist kein Scherz - aber für mich ist das schon ein Unterschied, ob ich Panik-Warnungen ausstrahle oder sachliche Hinweise.

Mal ehrlich - die möglichen Tornados (und vor denen haben wir ja zu recht Schiss) waren für den späten Abend / die Nacht angesagt.

Und ich habe echt überlegt, ob ich mir jetzt mein Aufblasbett in der Garage (Keller) oder im Kellergang aufstelle, denn mein kleiner Keller - da kann ich nur im Stehen schlafen, sofern ich dann schlafen kann.

Also habe ich ein kurzes Gebet nach "oben" gesendet und bin in mein normales Bett.
Wichtige Sachen plus dem Alien unter mir.

Jepp - und den Lap habe ich ausgeschaltet und ebenfalls in Sicherheit gebracht.

Soweit dazu.

Die letzten Sommer dieser Art (ohne Tornados) gab es Ende der 70er Jahre (ohhhh, da war mo noch richtig fit!!!!), dann einen irgendwann in den 90ern (OK, da hing ich schon ein wenig in den Seilen und lechzte nach Wasser) und nun diesen - da schweige ich mich mal aus...

Och nö.
warum denn.
frau muss nur anders umgehen mit diesen Temperaturen.
Eher südeuropäisch.

Was 1. heißt

Keep cool - im wahrsten Sinne des Wortes - man/frau muss auch mal pausieren können von Pflichten (hübsche Möglichkeit, mal darüber nachzudenken, was wirklich notwendig ist....) , von Gewohnheiten (dito) und aber auch von haptischer Kreativität.

Und 2.:

- Shit op Mode - ich habe hier so einen "Europäischen "Bubu"" - sprich eine Art Baumwoll-Zelt- oder Ballonkleid mit Tasche (wichtig!!!) und nix drunter.
Gibt absolute Bewegungsfreiheit, Luftpuffer zum kühlen aber kein Kerl würde mich sexuell attraktiv finden - na nun mal ehrlich ... was will frau lieber?
Hoffen und schwitzen oder
fröhlich ventiliert und unbetatscht durch die Gegend marschieren?

Letzteres bitte. Für mich zumindest.

Was natürlich auf Dauer (und die Hitze dauert bereits....) langweilig wird.
Denn das Baumwollzelt (die echten afrikanischen Bubus, die ich hier noch habe und in den 90ern auch knallhart angezogen hatte, wenn es hier schweißtreibend wurde - OK, die trage ich derzeit nicht - wobei - warum eigentlich??? Muss mal in mich gehen.
"zu alt" - im Sinne von "bin endlich bürgerlich-seriös" - passt doch eh nicht auf mich.
Ich denke drüber nach.
Zumindest der braune Grand-Bubu mit den türkisen Stickereien, den ich einem senegalesischem Musiker abgeschwatzt hatte (herrliche Geschiche!!!!) - den sollte ich ruhig wieder tragen.

OK - ich mach das heute nachmittag beim Gassigehen.
Dann geht es mir sicher auch wieder besser, denn ich mach mir schon Sorgen über mich - "mo's Widerstand gegen das sogenannte Establishment am Bröckeln...." - was für eine hochnotpeinliche Schlagzeile!!!!

Egal.
Da muß ich jetzt mal durch.

Was ich eigentlich berichten wollte, ist die wunderbare Entdeckung des allerschönsten Hunde-Badesees hier im Umkreis.

3 km von mir entfernt - und du denkst, du bist in der tiefsten Natur, fernab von Großstadt etc. - Urlaub pur.

Hannover kann soooo geil sein!!!!
Hier sind gottseidank nur recht wenige und zudem nette Leute mit ihren Hunden - ha, und die dürfen!!!! dürfen mit ins Wasser!!!!
(oder auf die Luftmatratze....)
Jajajajaja - ne.

Dieser wunderbare (Bagger???) See ist umrundet von "Urwald" und purer Natur.
Das Nassfedervieh schwimmt auch völlig cool zwischen den paar Menschen durch - es ist unglaublich, wenn man z.B. gut 10 Minuten im Abstand von 2 metern neben einem pfeifend-quiekenden Haubentaucherbaby schwimmt, während Papa (oder war es Mama??) immer wieder abtaucht und dann schnabelkauend wieder auftaucht - neee, du kriegst nix, bist alt genug, such dein Futter selber!

Ich habe ein paar Fotos gemacht - bitte verzeiht, sie könnten wesentlich besser sein, aber im Badeanzug und zwei Händen an der Kamera plus Tasche am Tragriemen und ab und zu auch noch Blick auf das Alien, was fröhlich vor sich hinflippt so wie - insbesondere beim Focussieren - doch einiger kleiner fliegender Blutsauger - da jehtes einfach nicht besser.

Also hier die Impressionen:
bei der Umrundung des relativ großen Sees bin ich auf scwimmende Seerosenfelder gestoßen...
Blesshuhn Elternteil
Und die Teenies zicken rum...
Ich bin eine falbenfarbige sehr souveräne Ente... (hallo Mats??? was ist das für eine??)
Und ich bin der Haubentaucher-Teenie und quiekpiepe mir die Seele aus dem Leib und es interssiert mich überhaupt nicht, dass du da mitschwimmst
Du kriegst mich doch nicht scharf vor die Linse - und wenn, unkenntlich...
Wie - jetzt haste mich scharf - ich bin dann mal weg....
Ja und ich bin auch ein Teenie - da darfst mal raten, was für einer. Frag doch Deinen Mats!Merkt Ihr was?
An dem See steppt naturmäßig der Bär.
Das Wasser ist seidenweich, und ich bin froh, dass es ihn gibt.

Das Alien ist zwar immer ein wenig sauer, weil ich es mit rein nehme und es dann schwimmen muss, aber dafür hat es einen Heidenspass mit all den anderen Hunden, die dort leinenlos herumtollen.

So ein kleines Zipfelchen vom Paradies....

Kommentare:

  1. Was für ein toller Blog, eine Hundeliebhaberin, die die Welt durch die Kamera sieht und flott und locker ist. Man das passt ... toller Beitrag. Komm jetzt öfter wieder ... und werd "regelmäßige Mitleserin. Wünsch einen tollen Tag ins schöne Hannover, Dani.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Dani,
    Danke für Deine lieben und erfrischenden Zeilen - ist Willi ein Bearded Collie? Oder die kleinere Variante davon?
    Meine Schwester hatte einen (großen)- Balou - das waren auch jedesmal wunderbare Fotos, wenn ich sie auf Mallorca besucht habe...vor allem die beiden zusammen - der Zwerg (das Alien) und der Wuschelriese...
    LG mo

    AntwortenLöschen
  3. Liebste mo,
    keine Ahnung, ob Du jetzt schon mehrere Mails von mir bekommen hast, da stimmt bei mir irgendwas nicht mit dem Laptop. Jetzt bin ich zuhause am PC.
    Nun, die falbenfarbige sehr souveräne Ente halte ich für eine Gans. Zumindest dem Schnabel nach. Erst dachte ich an eine junge Graugans, aber eben hab ich mir das Bild nochmal genauer angeschaut, - vielleicht doch ne andere Gänse-Art, Saatgans, oder so. Den anderen Vogel kann ich gar nicht zuordnen weil ich Kopf, Schnabel und Farbe nicht richtig erkennen kann. Wenn er Dir nochmal vor die Linse schwimmt, mach doch noch mal paar Bilder - das Biest hat mich neugierig gemacht :-)
    Lieben Gruß
    Mats

    AntwortenLöschen
  4. @ Mats - könnte das ein junger Fischreiher sein? Ich habe später am andereen Ufer einen ausgewachsenen am Ufer gesehen.
    bussi
    mo

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails