Freitag, 16. Juli 2010

ein Grand Bubu...

... ist das traditionelle Gewand der Männer im Senegal (die Frauen tragen den Bubu).

Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie aus einer wunderbaren Baumwolle sind, aus zwei Rechtecken bestehen, die an den Auschchnitten (Hals und Brust) i.d.R. reich mit (meist Maschinen-) Stickereien verziert sind und vorne am Bauch eine oft nicht erkennbare große Eingrifftasche haben.

Die Fotos hat Anja gestern schnell mal geschossen, und wir hatten so richtig viel Spaß dabei!
Ungeschminktes Model - ja wo jibbet das denn??
Vielleicht werde ich jetzt ja als moppel-model entdeckt ...
Mit Alien natürlich...

Dieser heißgeliebte Grand Bubu von dem senegalesischen Musiker ist mir zwar etwas zu lang - die Kerls hören dort so spät mit dem Wachsen auf - aber was macht es schon - wer lang trägt, darf auch mal schleifen lassen.
Haben unsere Urgroßmütter auch schon getan.

Besagter Musiker hatte einen für "Weiße" verständlichen Namen - war es Frank (die Engländer verstehen das auch und sagen dann Fränk und selbst die Spanier können mit dem Namen was anfangen *lol*)?
Ach ne, so hieß der ägyptische Besitzer meines Lieblingskamels Moses (auch Moses ist international gut auszusprechen und wieder zu erkennen)

Nein, er hieß also anders - wobei ich später sowohl von Frank als auch von dem Senegal-Mann glühende Liebesbriefe nach Hause bekam... ich denke, da muss doch irgendwo ein Bakschisch-Loch im Datenschutz-Zaun sein....

Egal - wir waren mit einer Riesentruppe dort zu einem Auslandsseminar und saßen draußen beim Mittagessen, die Warane, die immer zum Frühstück vorbeikamen hielten Siesta und Senagal-man spielte mit seinem Vater Gitarre dazu.

Und hatte diesen göttlichen Grand Bubu an.
Mit türkisem Hemd und Hose drunter.

Mein Gott, sahen die beiden umwerfend aus - Grand Bubu und Senegal-man!

Mich ritt dann mal wieder der sogenannte Teufel, als mich einige Leute frozzelten und meinten - mo, den Bubu hätteste doch auch noch gerne, oder?
OK, OK - ich war voll auf dem Bubu-Trip.

Ich preschte vor und sagte: wetten, ich bekomme ihn?
Nee, den bekommste nicht!
Doch!
Nee!
Doch, und zwar jetzt noch gleich!
Niieeee!
Wetten?
Wetten!

Ich weiß nicht mehr, um was wir gewettet haben - irgendetwas Harmloses, denn eigentlich mag ich keine Wetten, weil ich eh immer verliere (da dürften die, die mich kennen, doch eigentlich langsam geschnallt haben, dass ich nur wette, wenn ich mir 200%ig sicher bin...).

In diesem Falle war ich es nicht - aber mich ritt ja besagter Teufel und wir waren im Arbeitsurlaub und ganz tief innen sprach eine Stimme zu mir: geh und hol dir deinen Bubu....

Gut, Vater und Sohn machten Pause und ich gesellte mich dazu und wir machten einen Deal.
Keine Ahnung, was ich ihm bezahlt hatte - es waren nur einige DM gewesen - wir haben ein wenig gehandelt und waren dann beide glücklich, so wie es sein muss.

Nun musste er das Teil aber noch ausziehen, was er dnn auch lachend tat, denn er hatte ja absolut noch was Attraktives darunter (ich meine blau-türkises Hemd und Hose) und ich hatte meine Wette gewonnen.

Natürlich habe ich den Grand Bubu dann nicht angezogen, sondern nur meinen Wettpartnern gezeigt - und ich hab ihn auch während der Zeit im Senegal nicht getragen, denn es ist ein wunderbares Stück, und ich weiß eben nicht, ob es dem Senegal-man vielleicht peinlich gewesen wäre. Wahrscheinlich nicht, aber ich denke, so manchen Deal sollte man ruhig im Stillen abwickeln.

Ich hab zu der Zeit natürlich auch einige ganz normale Bubus gekauft - aber an diesem braunen hängt mein Herz, denn er ist ganz was Besonderes...

Kommentare:

  1. Ich finde es steht Dir ganz toll und verbunden mit dieses Erinnerungen an "Grand Bubu und Senegal-man" schwebt man förmlich durchs Leben. Sonnige Grüsse Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe noch eine grosse Bitte, würdest Du Dir mal meinen heutigen Blogeintrag durchlesen und mitmachen und dies weiterverteilen. Damit viele mitmachen ...
    http://mama-matunda.blogspot.com/2010/07/gute-wunsche-decke.html Vielen, vielen Dank.

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe wär mir ja gar nichts für den Sommer, aber wenigstens hattet ihr offensichtlich jede Menge Spaß.

    Ein schönes Wochenende wünscht die Shoushou

    AntwortenLöschen
  4. das BESONDERE ist zu sehen- toll siehste aus!!!!!

    AntwortenLöschen
  5. @ Beate:
    Wennde mal ein verrücktes Moppel-Model brauchst - *lol* - einfach mailen....

    Ne, Spaß beiseite - Danke!

    AntwortenLöschen
  6. Habe den Download jetzt im Beitrag noch reingemacht und um den Name erweitert. So müsste es passen ....

    AntwortenLöschen
  7. Der hat was. Vielleicht liegt es ja auch am Model, aber sieht sehr majestätisch aus. Ich hoffe, die restlichen Hannoveraner wissen das auch zu schätzen.
    Liebe Grüße von Margot

    AntwortenLöschen
  8. Also, Moppel ist ja grandios übertrieben - allerhöchstens Moppelchen ;-)
    Wunderschön siehst du aus darin! Und die Fotos bringen so viel von deinem Wesen herüber - sehr gut gemacht!
    Herzlich, Katarina

    AntwortenLöschen
  9. supi Gewand liebe mo, steht dir einfach.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails