Freitag, 8. Oktober 2010

Beobachtungen...

...was mir gestern so aufgefallen ist...

Zunächst gehen das Alien und ich Gassi.
Wobei ich ja zugebe, dass, wenn wir Gassi gehen, es "dem Alien sein" Spaziergang ist und nicht meiner.
Was im Klartext heißt: es bestimmt, wohin.
Das ist dann richtig niedlich - es läuft dann los, schnuppert, pieselt, dreht sein Minihäufchen - und dann fängt es an zu überlegen.
Ich sehe das dann jedes Mal richtig rattern im Hirn.

Gestern also erst einmal Wäldchen - nach den dringendsten Notdurften bleibt es stehen - guckt in das Wäldchen, überlegt (doch!!!!) - und entscheidet sich dann für einen anderen Rundgang, was heißt, dreht um und marschiert in die andere Richtung.

Und da kommen wir dann an unserem Stadtteil-Kaufhaus vorbei, und just in dieser Höhe höre ich ein Gezwitschere in einer Lautstärke, die mir nur einmal auf Mallorca aufgefallen ist, als sich Hunderte von Zugvögeln in den Bäumen versammelten, um die weitere Reiseroute zu besprechen.

Die anderen Menschen hören das anscheinend nicht, denn sie schlendern oder hasten unbeirrt weiter.
Ich bleibe stehen, um die Quelle des Vogellärms zu orten - sie kommt von gegenüber, von dem Kaufhaus.

Also über die Straße (doch, manchmal bestimme auch ich auf Aliens Gassigängen) und festgestellt, dass am Kaufhaus hohe wilder-Wein-Ranken sind, in denen jede Menge Vögel sitzen und die kleinen Trauben pickten und dabei lautstark tschilpen.

Frage ich mich doch nur - warum nimmt so etwas keiner wahr?
Sind wir so abgestumpft?

Die nächste Beobachtung (die allerdings schon seit etlichen Tagen läuft) ist die der letzten Keimlinge aus Sonnenblumenkernen.
Auf meiner Terrasse liegt ja nun mal kein Sand als Untergrund, sondern irgendeine Dachabdeckung.
Folglich - wenn da was keimt, hat sich das bald ausgekeimt.

Aber nun - vielleicht auch aufgrund des feuchten Wetters - keimte es fröhlich neu.

Gut, kenne ich schon - 30 cm maximal - dann ex.

Nix ex.
es knospet!!!!
am 08.10.2010!

Also wenn das klappt und ich kleine gelbe Sonnenblumenblätter sehe, dann werde ich meine Steinplatten gießen, um von diesen kleinen tapferen Blumen möglichst noch Kerne zu erwischen - und ehrlich, dann jibbet die nächstes Jahr in Erde.

Versprochen!

Kommentare:

  1. Ich denke, deine Schlussfolgerung ist richtig. Wir sind größtenteils abgestumpft, gehetzt, launisch .....und dabei übersehen wir häufig die schönen Dinge des Lebens.

    Manchmal fehlt auch mir dazu einfach die zeit und die Ruhe, innehalten zu wollen.

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  2. Oh, liebe Mo, dann schau einmal, was ich gestern gemacht habe! Auch Vogelgesang - pur!
    Liebe Grüsse

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab geschaut ... und mich erinnert... lang, lang ist es her...
    Aber es ist so schön, sich einfach mal auf die Stille zu konzentrieren und dann nur auf die Laute der Natur -
    Wobei, der guten Ordnung halber - ich liebe auch andere "laute" Laute... *lach* -
    aber eben alles zu seiner Zeit.
    Und immer mit einem allseitig offenem Ohr (und Auge) für andere Töne und Sichten...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe mo,
    mir fallen solche Dinge auch immer mal wieder auf - und alle anderen rennen und gucken verärgert, weil ich ihnen im Weg stehe und irgendetwas "Unwichtiges" betrachten oder anhören muss... ;-) Und deine Sonnenblumen sind ja wunderbar tapfere Kerlchen! Hoffentlich klappt's mit den Samen fürs Sonnenblumenfest nächsten Sommer!
    Herzliche Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Oma.

    Entschuldige bitte. Ich komme am besten noch einmal zur Tür rein. Ok.? Also...

    Liebe Mo.

    Als ich deine Sonnenblumen so sah, lief mir ein kalter Schauer über den Rücken und ich bin sofort nach draussen hinters Haus "gehechelt". Aber sie waren alle weg. Wirklich alle... :( Wie konnte ich das nur vergessen? Obwohl ich mich frage, so wie das hier hinterm Haus "wuchert", standen da überhaupt je welche?
    Um es auf den Punkt zui bringen. Deine Sonnenblumenbilder in diesem Stadium, erinnern mich an "Hanfpflanzen". :)
    Ich gehe aber davon MAl aus, dass du "auch" schon lange keine mehr "anbaust".

    Schönes Restwochenende noch in Verbindung mit LG rolf :)


    PS: Sorry. Aber jetzt muss ich doch ganz frech und laut hier LAchen. Die Vorstellung wie du dich durch eine- deine - kleine "Hanfplanzenschule bewegen "könntest". :-) :-) :-)

    AntwortenLöschen
  6. Rolf - also ääääääääährlich....
    was hattest denn Du da für ein Kraut angebaut?
    Ich habe ja in meinem leben auch schon vieles geraucht, aber Sonnenblumenblätter mit kleinen grünen 5-Finger-Blättern zu verwechseln... da scheint der Entzug ja wohl voll am Greifen zu sein... *gröööööööööhl*...
    Mit Rauchen meine ich für mich natürlich Zigaretten - plus 2 mal Hasch, was mir kein mal bekommen ist.
    Und einmal eine Hanfpflanze bestaunt, die von unserem Balkonvogelhaus herab entstanden ist - die stand dann da am Eingang, und alle haben sie bewundert - 2 Meter hoch...Aber das war zu Zeiten, wo anständige Menschen auf dem Lande noch arglos waren... (1962)...

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails