Mittwoch, 30. März 2011

Jibbet eigentlich Stalker-Seminare?....

... oder wenigstens Workshops?
Anleitungen im Internet?
Um nicht missverstanden zu werden – es gibt begnadete Stalker und Stalkerinnen, die sozusagen perfekt sind.

 Aber ich finde das gar nicht lustig, denn wenn mensch Opfer eines solchen kranken Profis ist, dann hat mensch nichts mehr zu lachen.

Also darum geht es nicht.
 Ne, ne – ich meine jetzt die Trittbrettfahrer.
Stalking ist ja in.

Ich habe auch so einen.
Und nein - I don't love my Stalker!

Früher nannte man das ganz simpel „Ex“.
 Und dann gab es eine kurze Weile, in der Hormone und Befindlichkeiten hohe emotionale Wellen schlugen und dann war’s gut.
Oder Feindschaft bis dass der Tod uns endlich scheidet.
Grundstoff für wunderbare Filme…

Oder die ganz tollen positiven Beispiele, die bis hin zur patchgeworkten Familiensaga miteinander verwoben blieben – ebenfalls, bis dass der Tod usw.  – aber das  wird dann aufgefangen und gepatcht verarbeitet.

Mein Stalker übt noch.
Aber sehr verlangsamt –
Na ja, ist schon älter….

Eine Weile habe ich versucht, ihm zu helfen, weil es ist ja nicht einfach, das Stalken. Und schon gar nicht mit mir, denn ich bin ja absolut resistent, abgesehen von einigen emotionalen Ausfällen, die ich aber eigentlich bisher hinterher unter „biste doch noch nicht so abgebrüht“ abspeichere.
Also hab ich brav auf  Briefe etc. reagiert.
Wer leidet, lebt noch.
Nur – ich finde Leiden nicht so toll.

Leiden muß sich lohnen – sprich, das Objekt oder Subjekt, weshalb mensch leidet, muss es wert sein.

Also so irgendwie …
Wenn ich es dann so nüchtern und abgeklärt betrachte…
Mein Ex isset nicht wert.

Leider.

Wirft ja auch nicht gerade ein gutes Licht auf meine Menschenkenntnis…

Ich bitte um Gnade – ich war damals wesentlich jünger.
Und dann kam die Gewohnheit.
Und das Pflichtgefühl.
Und die Angst, versagt zu haben (und wenn es nur das Auswahlverfahren betrifft).
Nicht zu vergessen das Verständnis….

Egal – alle hatten Recht, nur ich nicht.
Ich hab’s begriffen.
Aber es hätte ja auch gut gehen können…

Nun gut – so weit, so schlecht –

Nur – was will der alte Mann ständig an meinem Hausbriefkasten?
Warum wirft er mir immer wieder vergilbte karierte Abreißblätter mit handschriftlichen Vorwürfen oder Forderungen in den Briefkasten?

Hey, der hat sich doch ne Anwältin geleistet, die für ihn nun die Scheidung betreibt.
(Wie blöd – mensch kann sich auch einvernehmlich scheiden lassen).

Wenn es da also was gäbe – na, dann erwarte ich doch ein Schreiben so auf richtigem Papier  gedruckt mit Briefkopf und Briefmarke und echten Argumenten und so…und nicht abgerissene Zettel.

Also – ich glaube, ihr wisst jetzt, warum ich denke, der macht ne Stalker-Übung.
Do it yourself.
Learning by doing.

Ich fürchte nur, das wird seinem Ego auch nicht mehr auf die Beine helfen.
Ich hab mich an die Zettelchen gwöhnt und hefte sie ab.
Und überlege mir, ob ich immer noch Mitleid mit ihm haben soll - ehrlich?

Nö.
der hatte genug Chancen. Selbst bei mir...

Omamo tippt mir gerade auf die Schulter (die ist schon ganz wuschig, weil am 01.04.darf sie endlich ihre Arbeit zur ART-MIX-Challenge (1.Quartal) veröffentlichen) und meint, ich solle die ganzen Zettel bloss nicht wegwerfen - da könne frau eine supercoole Collage draus machen...

Ah ja?
Nun denn - wo sie Recht hat, hat sie Recht...
Also warten wir mal und hoffen, dass da noch ein paar Zettelchen kommen....

Kommentare:

  1. Collagen kannste daraus immer noch machen. Zur Not tuts auch das WC. Aber wie wäre es mit einem kleinem Büchlein? Mein Titelvorschlag wäre z.B. "Briefe aus der Anstalt.." oder " Der Alte und der Briefkasten" :) Ach Ideen würden mir da schon auch noch ein, oder gar rausfallen. ;-)

    Aber nune ma ehrlich. Fühlt sich Frau dennoch nicht auch ein wenig geschmeichelt? Auch wenn diese Art der "Liebesbezeugung" vielleicht aus der falschen Richtung zu kommen scheint. Aber irgendwie erinnert mich das alles an meine Zeit zwischen Grossegruppe im Kindergarten und 3. Klasse. War aber am Ende doch schön. Allerdings lernte ich danach etwas ganz wichtiges hinzu.

    "Trinke nach Möglichkeit niemals gleichzeitig aus ein und demselben Lebensbecher". ;-)

    Dir noch fröhliche Briefkastengänge. :)


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  2. DER ALTE UND DER BRIEFKASTEN - Rolf, das ist genial, den merk ich mir!
    Aber ne -- ich fühle mich nicht geschmeichelt, weil ich nur stellvertretend für ein - ja, sagen wir mal "in den Sand gesetztes" Leben stehe.Die Bibel und die Talente....

    bussi
    mo

    AntwortenLöschen
  3. Ok. Kannste haben. Die üblichen 8% wie immer, ;-) und eine "saubere" Witmung vorne gleich nach dem Buchdeckel für mich. :)


    Nun weis ich endlich auch, wieso wahrscheinlich gerade der Spruch:" seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere...", gerade bei dir so zutreffend sein "könnte". :)
    Du packst das!!!!


    LG rolf

    AntwortenLöschen
  4. Liebe mo,

    das kenne ich doch...all die "lieben" Blogs und all die Kerzen, die für meinen Mann brennen... Eigentlich hast du mich ermutert den Blog weiter zu schreiben, denn mir war es wirklich nicht danach. Alles wird anders interpretiert, aber mitterweile ist es mir so was von egal. Sie machts öffentlich, dass bekommt sie es öffentlich wieder zurück. Was sie mit ihrer Schwester kann, dass kann ich auch! Ich bin nur am überlegen, ob ich die Blog Adresse veröffentlichen darf...natürlich rechtlich gesehen :) wenn nicht kriegt sie jeder per E-Mail *lach*

    Veröffentliche doch manche Sachen, vielleicht merkt der Herr, wie dumm es ist. So was macht man während des Beziehung und nicht danach! Manche schalten es eben später...

    Ich drück dich! Lass dich nicht ärgern.

    Bussis,
    Daria

    AntwortenLöschen
  5. So jemanden kenne ich auch; der macht's aber telefonisch. Glücklicherweise gibt's unterdessen Telefone mit Display-Anzeige der anrufenden Nummer - dann nehme ich schon gar nicht mehr ab... Und dann kann man aus diesen Anrufen nicht mal 'ne Collage machen :(
    Und sooooo tief vergraben sind deine Talente doch gar nicht! Ich finde, du machst eine ganze Menge daraus ;-)
    Herzliche Grüsse,
    Katarina

    AntwortenLöschen
  6. Ach Leute, Ihr tut sooooo gut!
    Nein Daria, steh darüber.
    Du hast anscheinend nen "Profi" an der Backe... (ne "Professionelle" will ich jetzt nicht schreiben, das könnte missverstanden werden *lol*)
    Ein Stalker will Macht ausüben. Zeigst Du, dass ihm das gelingt (durch Gefühle wie Angst oder gar das "Zurückschlagen", wertest Du ihn auf und gibst ihm Macht.
    Und bei Dir sitzt die Verletzung tief. Das befriedigt den Stalker und spornt ihn an.
    Ist doch ne arme Sau - und suhlt sich in negativer Energie. Und dann öffentlich auf dem selben Tiefniveau zurück reagieren - lass doch die Blogger-Kerzen brennen - und singe Ina Müller...ich kenne das mit den Kerzen von den Tieren und der Regenbogenbrücke... *lol*
    Ab und an ein befreiender Seitenhieb, das tut gut. Aber auf einem anderen Level natürlich, an das er nicht rankommt. der alte Mann am Briefkasten hat ja kein Internet - sei ihm zu teuer (der muss für die 60 Kippen am Tag sparen). Also hab ich hier meinen Spaß, und wer ihn kennt, der ebenfalls und gut ist.
    Ansonsten lieber mal bei guten Freunden anrufen oder mails schreiben und sich fallenlassen...
    Dickes Bussi!
    mo

    AntwortenLöschen
  7. PS - wenn Du das aber für Dein Ego brauchst, verlinke doch ihren Blog kommentarlos!!! auf Deiner Seite - das kann Dir niemand verbieten ;-)))

    AntwortenLöschen
  8. Eigene Schuldgefühle? Reue trotz des eingereichten Scheidungsantrages? Keine Ahnung, er wird schon wissen, was ihm an die fehlt. Und wie bei jedem Stalker, der gut gemeinte Rat: Bitte absolut missachten!!!! Nicht reagieren, nicht darauf ansprechen, so tun, als gäbe es diese Zettel gar nicht, dann hörts auf, aber nur dann!

    Herzlichst Shoushou

    AntwortenLöschen
  9. Jepp, das habe ich auch herausgefunden und ich danke Dir wirklich, dass Du diese Überlegung noch einmal bestätigst (huhu Daria - denk darüber nach!!! )
    Klar weiß er, was er sich damit versaut hat.

    Ist ja nicht mein Problem (bedauere nur den Wegfall einer eventuellen Witwenrente, aber das trifft ihn ja ebenso *lol*)

    Und da sagt man immer, nur Frauen würden rumzicken...

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails