Sonntag, 26. Februar 2012

Irgendwie dummdoof oder mal Glück?

Na, wohl eher dummdoof, wie mich der nachstehende Herr "Rechtsanwalt" aus Ghana einschätzt.
Nur - lieber Herr Krimninalus Ghanasiensis - wenn Sie mir  als alter dummer weißer Frau schon solche netten Vorschläge unterbreiten, dann sollten Sie wenigstens darauf achten, dass in Ihrem email Absender nicht als Adressaten "undisclosed recipients" steht - so irgendwie geht da die Geheimhaltung ein wenig verloren , oder?

Ansonsten darf ich Ihnen mitteilen, dass ich absolut nichts dagegen habe, als Erbin eines korrekten Vermögens eingesetzt zu werden. Und ich bin auch einverstanden damit, dafür einen gewissen Obulus an "Courtage" zu zahlen - selbstverständlich aber erst, wenn die Ertbschaft rechtens und somit per deutscher Rechtsprechung anerkannt ist.

 Bild:http://blogpirat.de/forex-trading-geld-im-interne/

Und hier das Schreiben - bitte behandelt es genauso diskret wie ich (von wegen der Sicherheitsgründe).
Mir reicht eine Mio - die restlichen 119 Millionen dürft Ihr Euch aufteilen.
(Trotzdem habe ich die Links vorsichtshalber unbrauchbar gemacht...)


Koffie Ayang
  No. 899/3 10th Crescent
  Asylum Down
  Cantonments
  Accra-Ghana
  Guten Tag,
  Ich kontaktiere Sie, weil ich auf der Suche nach einem Partner bei derRealisierung eines Projekts bin. Zunaechst moechte ich mich vorstellen;
ichbin Barr. Koffie Ayang, ich lebe in Accra, Ghana und praktiziere alsRechtsanwalt bei der Akwaaba Solicitors, und ich habe ein eherungewoehnliches Angebot für Sie. also ist dieses Geschäftsersuchen nichtnur für mich, aber auch für Sie ungewöhnlich.Ich weiß, Sie kennen michnicht und ich kenne Sie nicht, Dieses Geschäft ist dem Umstand zuverdanken, dass mein verstorbener Klient aus seinem Heimatland Uganda,getotet wurde wegen seiner homosexuellen Ausrichtung.
  Mein verstorbener Klient Herrn David Kato hat die Dokumente ueber seinVermoegen bei mir hinterlegt, bevor er ploetzlich in seinem tot verschied.Sein Vermoegen belaeuft sich auf $120 Millionen U.S. Dollars. Ich werdeIhnen genauere Informationen gebe, sobald ich weiss, dass ich Ihr
Vertrauenhabe. In diesem Link erfahren Sie die Umstaende seines Ablebens:
  Hier ist mein Angebot: Ich erklaere Sie als den Erben des Herrn Kato underhebe Anspruch auf das Vermoegen und fuer Ihre Zusammenarbeit gebe ichIhnen 30% des Vermoegen. Da ich der Anwalt des Verstorbenen bin, ist eskein Problem die noetigen Dokumente innerhalb kurzer Zeit zu besorgen und
der Investment Firma vorzulegen. Seit mein Klient verstarb, werde ichgebeten sein Testament vorzulegen in dem auch der Erbe erwaehnt sein muss.
Herr David Kato hat aber kein Testament hinterlassen, deshalb brauche icheinen Erben. Kann ich keinen Erben benennen, geht das Erbe an den Staatundist somit verloren.
  Aus verständlichen Gründen, möchte ich Sie bitten, unsereKommunikation vertraulich zu behandeln.. Solte Interesse Ihreseitsbestehen, wurde ich mich uber eine baldige Kontaktaufname vorerst perE-mail: ka0000de@gmail.com, zu jeder Zeit freuen, da ich in dieserAngelegenheit immer mehr unter zeitlichen Druck gerate. Lassen Sie michbitte wissen, ob Sie sich vorstellen koennen eine Transaktion in dieserHoehe durchzufuehren. Bitte, antworten Sie mir auch, wenn Sie kein Interesse haben, damit ich meine Suche zuegig fortsetzen kann. Wenn Siejedoch Interesse haben sollten, freue ich mich jemanden gefunden zu haben,der mir bei der Ausloesung des Erbes hilft, damit das Vermoegen nichtverloren geht.
  Ich moechte Sie bitte, aus Sicherheitgruenden aeusserst diskretvorzugehen, bitte antworten Sie nur auf diese E-Mail und ich werde Ihnenin Kuerze meine direkt Durchwahl mitteilen Mit freundlichen Gruessen,
  Barr. Koffie Ayang
  Senior Associate
  Akwaaba Solicitors

Hierzu ein Link, auf den Ihr in aller Ruhe klicken dürft: Nigeria Connection

Kommentare:

  1. Zitat: "...bevor er ploetzlich in seinem tot verschied."

    Wenn das nicht so dramatisch wäre - denn es werden (nicht nur) in Afrika Homosexuelle tatsächlich wegen ihrer geschlechtlichen Orientierung ermordet, - wäre es zum brüllen komisch. Aber über die Formulierung oben musste ich wirklich herzhaft lachen...

    Ach so - solltest du dieses überaus seriöse Angebot annehmen, gib kurz Bescheid. Ich hätt dann auch gern ein Milliönchen ;-)

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  2. Oh Mann, da kann man sich doch nur noch gegen die Stirn klatschen, oder? ;)

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag (auch ohne Millionen auf dem Konto ;))

    AntwortenLöschen
  3. aaaaaaaaaaaaah hahahahaha ... ich schmeiß mich gleich weg hier.
    Was sich die Leute heute alles einfallen lassen. Da greift man sich an den Kopf !!!!
    Liebe Grüße Diana - die auch gerne ein Paar Milliönchen hätte :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das klingt doch alles mächtig seriöslich, also total...*g*

    AntwortenLöschen
  5. schön, dass Du mit uns teilen willst... nun habe ich das Schreiben ja auch bekommen und teile auch gerne mit Euch. Da wird sich der Herr aus Ghana, wahlweise auch Senegal oder auch Zimbabwe freuen.

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails