Sonntag, 10. Juni 2012

Ein Spagat....

... was ist ein Spagat?
Laut Wiki:
Ein Spagat (vom italienischen: spaccata "Grätsche" bzw. spaccare "spalten") ist eine Akrobatik-Übung, bei der jemand die Beine so weit spreizt, dass sie eine gerade Linie bilden. Die Übung kommt in diversen Kampfsportarten, im Fitness- und Tanzsport, im Turnen, im Yoga, sowie beim Ballett, Voltigieren, Limbo-Skating und Schautanz vor.
 Es gibt aber auch die umgangsprachliche Variante:
Im Deutschen wird der Begriff häufig im übertragenen Sinne benutzt, um auszudrücken, dass jemand zwei (meist argumentativ, aber auch räumlich) gegensätzliche Positionen zu überbrücken versucht. Beispiel: Ein Manager schafft/versucht den Spagat zwischen seiner Familie in Hamburg und seinen Überstunden bei der Firma in München.
Das heißt, wenn ich den turnerischen Spagat übe, braucht es lange Zeit.
Wenn ich den "übertragenen" Spagat übe, sollte ich ihn üben, bevor ich mich lautstark mit Versprechen an die Öffentlichkeit wende.
Zumal dann, wenn mir das "Grätschen" in der Vergangenheit vielfältig daneben gegangen ist, weil mensch halt nur mit 2 Beinen grätschen kann, und so von der einen Haltung in die zweite oder dritte Haltung zu wechseln, und das möglichst schnell, dazu gehört schon echt akrobatische Olympiareife und ist eigentlich schlicht unmöglich.

Und einen Blog neu mit einer solchen Schlagzeile vor 3 Monaten neu zu eröffnen und dann kömmt nix mehr - das ist schon megapeinlich. Da helfen auch keine weiteren angeblichen widrigen äußeren Umstände... ne, da sitzt das Publikum und lächelt müde.
Und bedauert die, die immer noch Eintrittskarten zahlen in der Hoffnung, dass Talent und Begabung auch gleichzusetzen sind mit Charakter und Ehrlichkeit.


Zitat Wiki:
Es gibt drei Formen des Spagats:
  • Querspagat (Synonym: Längsspagat) — das heißt mit dem linken oder rechten Bein nach vorn und dem jeweils anderen nach hinten zeigend;
  • Seitspagat (Herrenspagat), bei dem beide Beine seitlich vom Körper abgespreizt werden;
  • Überspagat, ein Spagat von mehr als 180 Grad.

Querspagat, Quelle: Wikipedia
Herrenspagat, Quelle: Wikipedia
Überspagat, Quelle: Wikipedia

Na ja, es gibt halt Menschen, die sind mit solchen Turnübungen so beschäftigt und können gar nicht genug davon bekommen, dass sie völlig vergessen, dass man auch einfach locker entspannt geradeaus gehen (und vor allem dann auch ankommen!) kann.

Wen wundert es da, dass solchen Möchtegern-Akrobaten immer wieder alles im realen Leben daneben geht?
Und dass das enttäuschte Publikum immer spärlicher wird?

Und was bitte hat Spagat mit Wahrheit und Täuschung zu tun?
Ein solcher Spagat kann nicht gelingen, denn diese beiden Positionen kann man nur temporär (also kurzfristig und scheinbar) überbrücken, und danach geht nichts mehr.

Aber es gibt auf der o.g. Wiki-Seite noch interessante Links zu Trainingsanleitungen... (für reale Spagatübungen) - wobei, je älter mensch wird, umso schwieriger dürfte das Trainig fallen...

Aber unter "ferner liefen" bekommt man ja immer noch mit, was da so humpelt....

Kommentare:

  1. Da hab ich noch nichtmals mehr ein müdes Lächeln für übrig...Erwartest du da ehrlich noch was? Ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch nicht - aber ich finde es immer wieder faszinierend, wie versucht wird, sich neu zu erfinden...

      Löschen
  2. Liebe mo
    das kenn ich! Also den Spagat, mein ich. Den akrobatischen, den konnte ich mal wirklich gut, wenn auch nicht "Über-", so doch Damen- und Herren- . Darum habe ich heute Arthrose. Und den sinnbildlichen, ja, den kenn ich auch. Ich müsste dafür jedoch mindestens ein Tintenfisch sein, wenn nicht ein Tausendfüssler... Was gibt's davon im Alter? Ich will's gar nicht wissen, seiltanze einfach munter weiter.
    Worauf war das eigentlich bezogen? Vor lauter Spagaten habe ich schon lange nicht mehr in deinen Blog hineingelesen.
    Ich wünsche dir jedenfalls eine bequeme geradeaus-Gangart im gemütlichen Spaziertempo!
    Alles Liebe
    Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. worauf das bezogen war?
      Na, auf jeden Fall nicht auf mich *lol*

      Es gibt Menschen, die machen sich selbst etwas vor und täuschen somit alle die, die sie vorher als Freunde eingefangen haben - und vergessen dabei, dass sich das irgendwann herumspricht, so die gleichen (Ent)täuschungen...(man kann es auch bewußte Lügen nennen).
      Und wenn man das dann "Spagat" nennt, dann kannst du auch schon in jungen Jahren zum Kraken oder Tausendfüßler werden.
      Wobei es natürlich immer schwieriger wird, je älter mensch wird... wem hab ich nun was und wann erzählt?
      Und mit wem hab ich wann einen Deal gemacht zu meinen Gunsten (und nicht eingehalten)?

      Eigentlich schade, denn es ist ein sehr talentierter Mensch und vom Eindruck her absolut liebenswert.

      Vielleicht kennst Du auch so einen Menschen...

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails