Sonntag, 27. Januar 2013

Kukucksei?

wie ich erst jetzt erfahren habe, scheine ich im Mai 2012 wieder Hunde-Oma geworden zu sein.

Treue Blogleser erinnern sich sicher an Arnie, dessen originaler Name ja Sandro ist, und von dem ich mich schweren Herzens wieder trennen musste (von wegen dem Alien...)

Dass er ein Herzensbrecher ist, der nicht nur Frauchenherzen knackt, sieht man schon an den Bildern.

Aber nun scheint es, er habe sich mal eben doch in eine Hündin verliebt (oder sie sich in ihn oder beide sich in einander)  und die beiden hatten ein unbemerktes Schäferstündchen - von 6 Welpen, geboren im Mai 2012, sehen nämlich wohl nur 5 aus wie Mama und der offizielle Papa auf den Papieren - und einer scheint der Klon von Arnie zu sein, der ja auch seit über fast zwei Jahren in der selben Züchterei lebt...
(Das ist biologisch genauso möglich wie bem Menschen die zweifache Vaterschaft bei zweieiigen Zwillingen)

aber seht mal selbst -wer ist wer?









Zugegeben - jetzt fällt die Ähnlichkeit überhaupt nicht mehr auf.
Aber das war ja wohl beabsichtigt, denn Pepe's Frauchen will hier keine Fotos mehr von ihrem Süßen sehen - sprich, die sind jetzt nur noch privat und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Schade doch eigentlich, denn der Kleine ist ja nun wirklich ein Wonneproppen.
Und ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass er ein Arniesohn ist.

Aber wahrscheinlich hat die Züchterin mittlerweile damit ein Problem (immerhin wäre es nicht der erste falsche Erzeugerrüde, wie bereits der PSK per Gentesten festgestellt und sie daraufhin gesperrt hat).
Und wenn jetzt wieder so was vorkommt - na, das macht sich nicht gut für's Image und letztendlich das Geschäft. 

Ich für meinen Teil unterstütze solche Züchter nicht.
Zumindest nicht mehr, wenn ich langsam hinterblicke, wie die Manipulation läuft...

Aber den Arnie, den lass ich hier drin.
Sind ja meine Bilder.
Da hat die Züchterin keinen Einfluss drauf.

Und, liebes Pepe-Frauchen - guck Dir mal die Ohren an und die Kopfhaltung - oder schau Dir die beiden Kerlchen in Natura nebeneinander an.
Oder lass 'nen Gentest machen.
Und lass Dich nicht einlullen.

Damit bin ich Deinem Verlangen, die Bilder wieder herauszunehmen, nachgekommen.






Aber mal ehrlich - ist das nicht ein süßes Kukucksei?
Wenn es denn eines ist.

Dann aber trotzdem ein Gelungenes, denn Arnie-Sandro ist ein wunderbarer Hund, und hätte ich das Alien nicht, hätte ich ihn niemals mehr hergegeben. Aber dann gäbe es ja vielleicht auch den kleinen möglichen Klon nicht.
Jedoch - Mama, offizieller Papa und die restlichen 5 Welpen haben Schlappohren und sehen Mama und/oder Papa ähnlich.


Letztendlich sind dies alles aber nur - allerdings sehr auffallende - Äußerlichkeiten, und  Licht ins "Dunkel" kann nur ein Gentest bringen.
Aber wen interessiert das schon...
Wichtig ist doch nur der kleine Kamerad, den man bekommen hat.
Wen kümmern da schon die Abstammungspapiere...

Die sind doch nur für die Züchtervereine und die Züchter wichtig.
Von wegen Stammbäumen und Gesundheit und Mendel und so....

Wie gesagt - es ist nur so ein Gedanke, der sich mir aufdrängte, als ich die Bilder sah.
Wahrscheinlich ist das alles nur eine Laune der Natur.
Oder die Züchterin war gerade mal Kaffeetrinken... kann ja mal passieren...

Ein Schelm, der Böses dabei denkt!
Und Danke für die Überlassung der Bilder!

Kommentare:

  1. So schnell wird man Oma! Gratuliere! Unser JOschi hat sich auch wieder vermehrt, so dass ich zum vierten Mal Oma geworden bin ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber ich gehe mal davon aus, dass Du keine Züchterin bist .... oder dass Du genau weißt, mit wem Joschi Nachwuchs produziert (es sei denn, er büxt mal aus - unser Lhasa hat auch einmal eine Pudeldame beglückt...)

      Löschen
  2. Nein, sowas würde da doch niemals passieren.
    Sie ist schliesslich eine "Expertin"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun, wir kennen ein wenig die Hintergründe. Und da kann es sehr gut sein, dass ein/e Züchter/in, wenn er/sie den einen - zugelassenen - Rüden, der schon einmal versagt hat, "drüber" lässt, er/sie möglicherweise schon dafür sorgt, dass ein zweiter, potenter Rüde auch noch mal darf.
      Blöd nur, wenn beide können und dann so ein Klon dabei heraus kommt.
      Was ich meine - das ist garantiert ein Superhund (denn ich kenne den Papa!!) - aber die Papiere stimmen nicht mehr. Und damit auch die Bluttests nicht.
      Und damit auch nicht die große Werbung der Züchterin von wegen "Augen auf beim Welpenkauf".
      Man könnte das natürlich klären - kleine Vaterschaftsuntersuchung in einem neutralen Labor.
      Dann hat die Hundemama Sicherheit.
      Und die Züchterin muss sich fragen lassen, warum sie ihre Kunden so hinters Licht führt. Und was das mit seriöser Gesundheitsaufklärung zu tun hat.

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails