Donnerstag, 11. April 2013

Erste Begegnung mit...

einem Smartphone oder Android....
Was zum Teufel ist denn nun da der Unterschied???? Da musste ich erst mal googeln gehen...

Also eigentlich ganz einfach - Android ist das Betriebssystem von Smartphones (und anderen Teilen wie z.B. Tablets).

Eigentlich brauche ich so ein Teil gar nicht - ins Internet komme ich mit meinen geliebten Altgeräten (auch mit denen könnte ich telefonieren dank Skype) wie PC und Lap.
Ich will ja nur für den Notfall mal zum "Handy" greifen können.

Und habe kein Problem damit, mal ein paar Tage "offline" zu sein, wenn ich unterwegs bin.
Man kann mich ja anrufen, wenn es was Wichtiges gäbe...

Aaaaber - was ich toll finde, ist die Video-Funktion an diesen neuen Mobilteilen.
Und telefonieren kann man damit ja schließlich auch.

Also erbarmte sich eine liebe Freundin von mir und kramte ein bislang unbebenutztes und somit herumliegendes Smartphone aus dem Fundus.

mo wollte Video üben.
Und fummelte ihre Telefonkarte ("simcard") aus dem Althandy in das Teil.
Und spielte also so zwei Tage mit der Kamera herum, nachdem besagte liebe Freundin mir den Link zur Gebrauchsanweisung geschickt hatte, und danach war erst mal Pause.

Gestern kam die Online-Rechnung von O2 (normalerweise 0.00 €, ich hab den Tarif, wo man nur zahlt, wenn man telefoniert) -

Es haben sich sofort omamo, Schwester Nörgelhuber und Schwester Rabiata vereint bemüht, mich in Schocklage zu bringen, nachdem ich wie ein toter Vogel vom Ast von meinem Stuhl gefallen bin...

Lest doch mal:


Guten Tag Frau xxx,

Ihre aktuelle Rechnung für den Abrechnungszeitraum 05.03.2013 - 04.04.2013 liegt für Sie bereit. Darin wird für Ihre Kundennummer xxx ein GESAMTBETRAG von 99,32 EUR ausgewiesen.


Der offene Rechnungsbetrag wird von Ihrem Konto am 16.04.2013 eingezogen.

Die Details Ihrer aktuellen Rechnung sowie die der letzten 5 Monate finden Sie wie immer unter
www.o2.de/rechnung

Für Hilfe, nützliche Hinweise und Videos zu Ihren Rechnungen
gehen Sie einfach auf www.o2.de/goto/hilfe-rechnungWichtige Mitteilung zu Ihrer aktuellen Rechnung

Sicher ist Ihnen aufgefallen, dass die Kosten für Ihre Handy-Nutzung in diesem Monat deutlich erhöht sind. Ursache dafür waren die nationalen mobilen Internetverbindungen mit Ihrem Handy.

Da uns Ihre Zufriedenheit sehr wichtig ist, haben wir aus Kulanz den Betrag für die nationalen mobilen Internetverbindungen für Sie auf 99 EUR gesenkt. Die übrigen Bestandteile der Rechnung bleiben davon unberührt.

Zugleich möchten wir Sie künftig vor so hohen Rechnungen für mobiles Surfen schützen. Zu diesem Zweck haben wir Ihnen eine Handy-Surf-Flatrate, das Internet-Pack-M plus, hinzugebucht. Damit surfen Sie jetzt für nur 19,99 EUR im Monat mobil im Internet – und das deutschlandweit, rund um die Uhr und mit voller Kostenkontrolle.

Ihre Vorteile:
•  Preis: 19,99 EUR/Monat
•  
Bis 1 GB mit maximaler Geschwindingkeit surfen
•  Mindestvertragslaufzeit: 1 Monat
•  Geschwindigkeit: bis zu 7,2 MBit/s, ab 1 GB
32 KBit/s

Sollten Sie bereits ein Internet-Pack-M plus oder Internet-Pack-L gebucht haben, entfällt die erneute Buchung des Internet-Pack-M plus selbstverständlich.

Für den Fall, dass Sie dieses Flatrate-Angebot nicht nutzen möchten, können Sie es jederzeit kündigen. In diesem Fall müssen wir Ihnen allerdings nachträglich die gutgeschriebenen Verbindungsgebühren bis zu einer Höhe von maximal 300 EUR berechnen, abzüglich der bis dahin angefallenen Kosten für das Internet-Pack-M plus.

Wir denken jedoch, dass Ihnen unser Vorschlag sehr entgegenkommt und Ihnen das sorgenfreie Surfen mit der Flatrate dauerhaft Freude macht.

Freundliche Grüße
 xxx

 Die "echte" Rechnung belief sich auf über 250 € !!!!!!!!!!!


HALLLLOOOOO???
Ich sitze doch nicht vor meinem PC und gehe parallel über Handy ins Internet!!!!

Also, nachdem die Wiederbeklebungsversuche der drei erfolgreich war, rief ich sofort!!!! meinen Provider an, den ich seit seiner Gründung sehr schätze.

Dort erfuhr ich, dass einige dieser smarten Phones sich sozusagen selbständig mal dies und jenes herunterladen, sobald sie aktiviert sind - und da haste keine Chance, was dagegen zu tun, weil du weißt es weder nocht merkst du es.

 Man ist mir dann doch noch mal entgegen gekommen und will wohl nun den Rechnungsbetrag noch einmal halbieren und - mit meinem Einverständnis - den Internetzugang sofort sperren.


Aber mal ehrlich - das ist doch eine Schweinerei von Samsung & Co - nach dem Motto: selber Schuld, wenn der Kunde keine Flatrate abschließt....

Aber ich wpürde doch nur eine abschließen, wenn ich per Fon ins Netz will...
Und ich habe ein Navy, kann auch sogar Karten lesen, und muss unterwegs nicht laufend twittern....

Boah, bin ich sauer!    

Meine Freundin kann da nix zu - das muss ich hier gleich noch mal feststellen.

Ich traue mich nur nicht wirklich, jetzt weiter Video zu üben.....

Kommentare:

  1. Ach nein, du tust mir leid! Da habe ich es wie du, ich muss auch nicht immer und überall erreichbar sein und finde ein Handy trotzdem nützlich und gut - aber nicht mehr. Wie sagt man so schön: "Es ist nicht alles Gold was glänzt."
    Liebe Grüsse trotzdem
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Siehste. Ich habe ein Handy. Damit kann ich telefonieren. Und SMS schreiben. Schluss, aus, fertig :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab gleich gar kein Handy. :-)

    Da wäre ich auch vom Hocker gefallen. So eine Rechnung! Und warum habe sie das nicht schon früher gemeldet?

    Ist meiner Mutter aber auch einmal vor vielen Jahren mit dem Festnetz passiert. Sie hatte jeden Tag vom Geschäft aus einmal am Tag eine Bestellung aufgegeben und monatlich immer die selbe Rechnung erhalten. ...bis eines Tages eine derart hohe Rechnung ins Haus flatterte, die unmöglich von ihrem Telefon aus gemacht werden konnte. Kein Erbarmen von Seiten der Telefongesellschaft. Sie musste die ganze Rechnung zahlen. Danach stellte sie das Telefon so um, dass sie nur mehr angerufen werden konnte...

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails