Montag, 5. August 2013

Die Totale Überwachung ????????....

... ich habe das als sehr spannend verfolgt.

Da hat ein junger Idealist seine Klappe nicht mehr halten können und musste der Welt erzählen, wie Scheiße doch die ach so liberalen Amis die ganze Welt heimlich bespitzeln.

Ich finde das richtig.
Und mutig.
Es stört mich nur etwas, dass nun ausgerechnet der Putin hier den "Retter" spielt.
Den mag ich nämlich nicht leiden.

Zumindest deswegen nicht, was man hier so von dem Typen zu lesen und zu sehen bekommt.

Und Jepp - Dieser Post wird nun wohl auch in den Fängen von USA-Diensten landen und wenn ich nun auch noch schreibe, dass ich Frauen, die Kopftuch tragen, zwar nicht so ganz verstehe, aber respektiere, denn - oh Deutschland!!!! - woher kommt denn wohl der Begriff "unter die Haube bringen"?

Und warum laufen unsere christliche Nonnen so verhüllt  (kurz vorm Schador) herum????

Ne, ne - ich bin da kein Fan von.
In der Zeit, wo ich mir das noch leisten konnte, war "busenfrei" am Strand angesagt.
Deshalb wollte ich ja auch eigentlich nie in den asiatischen Osten.... (Siam und so...)

Und nun haben wir auch noch Wahlkampf.

Ich vermute ja so ein wenig, dass die gerade ausgegebenen Parolen von wegen Jemen und Botschaften schließen und so einfach mal ne hübsche Inscenierung für ängstliche Europäer sind, um klar zu machen, dass so eine orbitale Überwachung notwendig ist.
Viewlleicht knallt dann auch noch TV-gerecht eine Bombe.

Ich verstehe nur den ganzen Hype nicht.

Liebe USA, Lieber Deutscher Nachrichtendienst - Ihr dürft mich überwachen bis zum Abwinken.
Weil -  ich hab ein gutes Gewissen.
Und ich gehe mal davon aus, Ihr tut das zu meinem Schutz.
Und zum Schutz meiner Kinder und meiner Enkel.
Und dafür habt Ihr meinen Segen.

Ich finde es viel nerviger, wie ich von Firmen von wegen Konsumverhalten ausgespäht werde.
Schreib z.B. bei Facebook, was Du magst, und Du bekommst entsprechende Werbung.
Kauf bei Ebay, oder irgedeiem andern Online-Dienst... Nutz Deine Karte... auch bei Real an der Kasse - "ich kaufe Edeka"....
Und Deine Daten werden dazu benutzt, entsprechende Artikel auf den Markt zu bringen.
Egal, ob Katzenfutter, High Heels oder Vibratoren.

Ne - also ehrlich - da lass ich doch lieber einen der Kumpels vom ***USA oder den eingebundenen Diensten, selbst dem Deutschen! so lesen, wie ich mich heute gerade fühle.
Hauptsache, ich kann hier in Ruhe mit meiner tiefergelegten Flecken-Hyäne Gassi gehen.

Ich versteh echt nicht, wo das Problem ist.

Da erzählen zigtausend Leute auf Facebook, welche Unterwäsche sie anziehen, posten besoffene Partyfotos - ha, ha, - wohl wissend, wenn sie dann doch mal was vernünftiges lesen oder im TV gucken sollten, dass ein Arbeitgeber das auch sehen könnte... - und fühlen sich dann von "Big Brother USA" verfolgt -

Aber finden es super!!!toll, wenn wie durch Zauber ein Anschlag verhindert wurde.

Ne, das versteh ich wirklich nicht.

Ey - Promis halten sich Security-profis.
Die müssen auch alles wissen...

Sorry - ich habe eben das Vertrauen - gerade, weil ich eben keine Anschläge plane - dass ich beschützt werde.
Und das geht nun mal in unserer Zeit nur so, wie es derzeit geht.

Bin aber gerne für Diskussionen bereit.

Kommentare:

  1. Ich sehe das genauso! Im Zeitalter von Internet und Handy bist du eh verfolgbar. Ich hab nix zu verbergen.

    Ich kenne mehrer ältere Leute, so um die 70, die finden diese Überwachung gaaaanz schlimm, man sollte nach deren Meinung auch nicht im Supermarkt mit Karte bezahlen, denn irgendwann geben die die Daten an deine Krankenversicherung weiter.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich bin ja nun auch schon Ü60 (wahrscheinlich bekomme ich nach dieser Antwort zig Prospekte für's Betreute Wohnen und die Sargmafia notiert mich schon mal vor, um den zukünftigen Hinterbliebenen Angebote zu unterbreiten...) - aber genau diese meine Nachkriegsgneration hat so viele wunderbar aufregende Umbrüche miterleben dürfen, dass ich nicht verstehen kann, warum man dann irgendwo in der Vergangenheit stehen bleibt... Und es ist ein Unterschied, ob meine Daten zu Werbezwecken verkauft werden oder eine Stasi das eigene Volk kontrolliert oder Geheimdienste verschiedener Staaten zusammenarbeiten um letztendlich ihre Bürger zu schützen.
      Da verstehe ich auch die Angie nicht - wer hat denn diese sonst so kluge Frau beraten, sich als nicht informiert zu präsentieren? Aber so irgendwie wird der Bürger ja immer noch für ein wenig doof gehalten...

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails