Donnerstag, 12. September 2013

Hurra, er ist da !!!!

Wer?
Na, der Organspende-Ausweis.


Wurde ja auch Zeit!!!!
Ist schon ausgefüllt, herausgetrennt, kurz kalt-laminiert (sicher ist sicher) und ab ins Portemonnaie.

ne ehrlich - das wollte ich schon immer machen....
aber wie das so ist, immer wieder vergessen.

Da bin ich der Initiative der Krankenkassen wirklich dankbar, einem die Karte so schön aufbereitet zuzuschicken.

Ich hab zwar keine Ahnung, wann ich mal abtrete und wie und überhaupt, ob so ein altes Chassis noch verwertbare Ersatzteile beinhaltet,  aber das überlasse ich dann der medizinischen Zunft.
Irgendwie ist mir jetzt endlich ein Stein vom Herzen gefallen.
Und ein Stückchen "schlechtes Gewissen" hat sich in Luft aufgelöst.

Ich verstehe diese ganze Kontra-Diskussion nicht.

Wenn wir gestorben sind, werden wir entweder für teures Geld in der Erde vergaben, oder mit Höchsttemperatur verbrannt, wonach sich unweigerlich der Prozess "Erde zu Erde, Asche zu Asche" fortsetzt.

Oder auch - neuester Trend - zum Diamanten gepresst.
(da machen ein paar Organe und /oder Gewebe oder was auch immer kaum was aus, was die Größe des Schmuckstückes angeht, glaubt es mir).

Da kommt es doch auf eine vorherige Spende von nicht mehr benötigten Körperteilen nicht an, oder?
Die können Leben retten oder Leiden lindern von denen, die gerade dadurch noch ein wenig länger leben können...

Das mag sich jetzt für manchen mal wieder ganz schön nach "Kodderschnauze" oder "kaltschnäuzig" anhören - aber sorry - ich glaube an eine Existenz nach dem Tode. Ne, ich glaube das nicht nur, ich bin sehr, sehr überzeugt davon.

Ein Mensch definiert sich nicht über seinen Körper, sondern über sein "ich" - seine Persönlichkeit, seine Gedanken - von den Religionen auch "Seele" genannt.
Das hat unsere Gesellschaft vergessen und/oder verdrängt.

Und selbst, wenn es Fälle gibt, in denen Organempfänger per Bestechung in der Warteliste auf einen besseren Platz kommen - das ist eine Sache.

Die andere ist doch, dass es demzufolge zu wenige Menschen gibt, die einfach sagen " nehmt Euch, was gebraucht wird, damit anderen geholfen wird - ich brauche es nicht mehr, und bevor wir das verbuddeln, macht was Sinnvolles damit".

Ist doch eigentlich ganz einfach, oder?
Auf jeden Fall einfacher, schmerz- und risikoloser (für den Spender), als Niere oder Knochenmark (lebend) zu spenden.

Kommentare:

  1. Das wird echt Zeit.Ich hab meinen seid über 20 Jahren ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du lebst ja auch gefährlich... ;-)))
      Ne, das Problem ist wirklich, dass man einfach verdrängt, dass man eigentlich jede Minute böse krank werden oder auch einfach tot umfallen könnte....
      Aber ich leb ja noch.
      Insofern ist es nicht zu spät.
      Und deswegen finde ich die Aktion Klasse und längst überfällig!

      Löschen
  2. Gratuliere! Ich freue mich mit Dir darüber dass Du Dich freust.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin jetzt wirklich erleichtert!

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails