Montag, 11. April 2016

AfD - ein No Go!

hahahaha


video


Herrlich!

Und am besten gefällt mir der Spruch von wegen des deutschen (besorgten) Bürgers, dessen einziger Verdienst es sei, "dass seine Eltern beim Poppen einen deutschen Pass hatten".

Wenn diese egoistischen Kleingeister beweisen könnten, dass sie sich vorab irgendwo in Abraham's Wurschtkessel bewusst für ihre Eltern und vor allem erst einmal das Land, in dem sie geboren würden, entschieden hätten - ja dann könnte ich das alles verstehen.

Weiterhin frage ich mich, was denn diese Nationalisten und Rassisten überhaupt für "ihr Deutschland" bisher getan haben?

Haben sie die Schule gut abgeschlossen? einen Beruf erlernt? sich sozial und politisch engagiert?
Worauf sind sie denn so stolz?

Darauf, dass sie sich von der Politik vergessen fühlen?
Och, das tun andere auch und tun was dagegen.

Also bleibt doch nur die ältere Vergangenheit....
Schon blöd, wenn man das nicht öffentlich sagen darf und sich verstellen muss....

Noch mehr Frust, den man doch eigentlich nur mit Aggression kompensieren kann.

Also Pegida oder AfD, die verstehen mich.... da bin ich sicher in einer Meute, die mich schützt....

Und dann das ewige Gequatsche von wegen, die Flüchtlinge würden mehr Geld als die Hartz IV Fraktion bekommen.... (was Unsinn ist!)

Da sag ich mal ganz provokativ:

Solange es den Hartzern noch möglich ist, sich Zigaretten zu leisten und das Feierabendbierchen, scheint Hartz IV ja zumindest für diese Fraktion mehr als ausreichend zu sein.
Oder arbeitet man eventuell doch ein wenig schwarz daneben???

Und nein, ich weiss, wovon ich schreibe - auch ich hatte mal temporär das Missvergnügen mit der Arge.
Und habe daraufhin als erstes mit dem Rauchen aufgehört und meine bisherigen Ansprüche eben runtergeschraubt.

Und ja - ich halte H4 auch nur für suboptimal.
ABER - ich muss nicht unter die Brücke und bin krankenversichert.
Geht doch mal in die heiligen USA - und werdet da arbeitslos.....
hahahahaha!

Wobei es ja noch nicht einmal nur Hartz IV Bezieher sind, die so einen Unsinn weiterplappern, sondern meist die lieben Gutbürger.

Die einfach frustriert sind und das lässt sich nun mal besser aushalten, wenn man gemeinschaftlich auf die, denen es wirklich schlecht geht, runterspuckt.
Und dann will man natürlich keine Realität sehen.

Denn dann sieht man wieder in den eigenen Spiegel und dort seine eigene Unzufriedenheit.
Und nein - um Himmelswillen - sich dann eventuell einzugestehen, dass man an der eigenen Situation nicht so ganz unschuldig ist oder auch einfach nur neidisch auf den Nachbarn, der das grössere Auto fährt - ja, das geht gar nicht.

Und ich sage es noch einmal - von diesen Rassisten und Dummschwätzern ist ein Grossteil christlich getauft und geht in die entsprechenden Kirchen oder auch nicht....

Nur: Christentum heisst auch Nächstenliebe.

Dazu muss ich nicht in die Kirche gehen, katholisch, evangelisch, freikirchlich oder orthodox oder einfach nur christlich erzogen sein - das ist einfach selbstverständlich.

Und wer diese Nächstenliebe - und hier eben Hilfe und Empathie - nicht aufbringen kann, möge bitte aus seiner Kirche austreten oder einfach konsequent sein (und damit überzeugend) und dann auch die Koffer packen und irgendwoanders hinziehen, denn hier in Europa ist nun mal das christliche Abendland.

Vielleicht wäre dann ja wirklich Saudi Arabien das Land der Wahl - da darf noch geköpft und geschlagen werden - was für ein Paradies!

Passt doch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails