Samstag, 10. Dezember 2016

Doch, ich lebe noch.... ;.)))

Tatsächlich -
letztes Posting am 30.08.2016...

Das gefällt mir gar nicht.
Aber so irgendwie habe ich den Faden verloren, man postet auf Facebook, wo sich ja auch viele der Bloggerfreunde wiedergetroffen haben, und das hat halt so seinen Reiz.

Die Schnellebigkeit (also nicht erst auf mögliche Antworten im Blog warten, sondern gleich eine Reaktion sehen oder einen Kommentar oder Links und Fotos und Filmchen und mal eben eine PN...)

Das hat schon was.

Wobei ich die Angst vor FB nicht so wirklich verstehe - auch dort kann ich mich absichern, immerhin bin ich kein Teenie mehr, der Wert auf 1000 "Follower" legt und sich episch breit privat zum Ansehen darstellt.

Soweit, so gut.

ABER.

FB ist superschnelllebig.
Da kannste nicht nachgucken, wer was wann worüber gepostet hat.
Es sei denn, du hast es dir gespeichert.
Mach ich manchmal.

Und oft haste auch keinen Bock so am Schmartfon richtig zu lesen oder wirklich was inhaltlich zu antworten.

Da ist so ein Blog schon bodenständiger.

Den musste nämlich lesen.

Was natürlich auch wieder heisst, dass du ihn schreiben musst.
Mit Hirn.
Und Zeit.

Und gerade das liebe ich am Bloggen.

Und bin sauer mit mir, dass ich meinen Blog so vernachlässige und damit auch Euch hier.

Nun kamen bei mir einige Aspekte zusammen, die ich guten Gewissens als Entschuldigung anführen kann:

Meine Hände, die mich lange Zeit hinderten, mit meinen Puppen weiter zu machen (Schuppenflechte, die ist nun dank des Siam-Aufenthaltes etwas besser geworden)

Mein Umzug, der in ein Mammutprojekt ausuferte.

Drei Monate Siam, in denen ich mich sauwohl fühlte und tierisch erholt - und auch die Gelassenheit mitgebracht habe, die mich den derzeitigen Zustand lächelnd "ertragen" lässt.

Im Gegenteil, ich find es spannend und bin froh, noch so lebendig zu sein, dass ich mich auf Neues freuen kann.

Es heisst ja immer, einen alten Baum verpflanzt man nicht, aber mir bekommt das richtig gut.
Auch wenn ich jetzt schon einige Wochen (und voraussichtlich auch noch weitere) in einem kleinen Zimmer bei wirklich lieben Nachbarn wohne und all mein Hab und Gut in Kartons auf dem Scheunenboden nebenan darauf warten, ausgepackt zu werden.

Ich lebe derweil auf ein Minimum reduziert - komme aber gut damit zurecht.
Habe ja Aussicht auf Normalisierung.

Problem ist halt nur, dass so ein kleines altes Häuschen, wenn es denn endlich mal grundsaniert wird, auch seine Zeit braucht, weil immer wieder Überraschungen auftauchen.

Aber - wie die Siamesen sagen: May pen ray.
Was solls. Es kommt, wie es kommt.

Was mich dennoch nervt, ist die Untätigkeit.
Ich platze vor Ideen - logo, habe ja Zeit genug zum Nachdenken.
Aber - mir geht es gut.
Und meine Interims-Herbergseltern sind herzlich und lieb und ich mag sie sehr.



Dann häkele ich halt so vor mich hin und speichere meine Ideen ab...

Ah ja - apropos Speichern - mein PC wird gerade beim PC Doc hochgerüstet.
Er hatte ja den Geist aufgegeben (anstandshalber kurz vorm Umzug, so dass ich noch reagieren konnte) - die Daten sind noch da (und ansonsten in der Cloud gespeichert, bin ja lernfähig hahahaha)
und nun bekommt er seinen Terrabytespeicher zurück und dazu noch eine SSD-Card, die ihn fuchsteufelsschnell macht.

BTW - wie geht es Euch eigentlich so zwischen Facebook, Blog und Homepage?
Da würde ich mich schon über ein paar Antworten freuen!


Und an alle meine Bloggerfreunde/freundinnen, die bisher auch meine Daten hatten - gebt Laut, dann schicke ich Euch Telefon, Mail und Adresse (alles neu).

28 Jahre in Kisten verpackt auf dem Scheunenboden

Kommentare:

  1. Antworten
    1. hahaha - in einem Handvoll-Seelen-Dorf bei Hameln.
      Und da fühle ich mich richtig wohl...

      Löschen

Hier freue ich mich über Eure Kommentare...

Related Posts with Thumbnails